+

Böe entfacht Skandal

Viel Wind um Kates entblößtes Hinterteil

London - Ihre Beine zeigt Herzogin Kate gerne, doch dank eines Windstoßes sahen Fotografen kürzlich mehr, als ihr lieb war. Ein deutsches Blatt druckte das Bild - britische Medien sind empört.

Mit einem Foto von ihrem entblößten Hinterteil hat Herzogin Kate (32) neuen Gesprächsstoff geliefert. Auf einem Bild ist zu sehen, wie der Frau von Prinz William während ihrer gemeinsamen Australienreise der Rock hoch weht. Die „Bild am Sonntag“ hatte das Foto am Wochenende veröffentlicht - britische Zeitungen kritisierten das. Es beweise, dass die ausländischen Medien davon „besessen“ seien, die Royals bloßzustellen, schrieb der „Daily Mirror“. Der Palast in London wollte sich dazu am Mittwoch nicht äußern.

Schon bei der Ankunft in Neuseeland war der Wind unter Kates Kleid gefahren.

Die Kleidung der Herzogin war bereits zu Beginn der Tour durch Neuseeland und Australien im April ein Thema: Queen Elizabeth II. soll Kate eigens einen Berater zur Seite gestellt haben, um Peinlichkeiten zu verhindern. Doch bereits beim Aussteigen aus dem Flugzeug in Neuseeland zum Auftakt des Aufenthaltes wehte der Wind Kates Rock hoch. Einer Amateurfotografin glückte laut „Bild am Sonntag“ dann der neue Schnappschuss.

Kate und William bezaubern in Australien

Kate und William bezaubern in Australien

Der Verlag Axel Springer wollte sich am Mittwoch zu Einzelheiten der Veröffentlichung nicht äußern, es handele sich um Redaktionsinterna, sagte eine Sprecherin.

Kate hatte bereits 2012 Ärger, weil ein Fotograf sie bei einem Ferienaufenthalt in Frankreich oben-ohne fotografiert hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare