„Kein Thema, das tabu ist“

Meghan und Harry offenbaren „schockierende Dinge“ in Interview - Erste Details bekannt

  • Michelle Brey
    vonMichelle Brey
    schließen

Das Interview von Herzogin Meghan und Prinz Harry mit Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey wird mit Spannung erwartet. Zwei 30 Sekunden lange Vorschau-Clips geben erste Details preis.

Los Angeles / München - Auch nach ihrem endgültigen Rückzug aus dem britischen Königshaus wird es um Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht still. Zuletzt hatten sie bekannt gegeben, ihr zweites Kind zu erwarten.

Und auch das Interview mit der US-amerikanischen Talkmasterin Oprah Winfrey wird mit Spannung erwartet. Nachdem ein TV-Sender erste Details veröffentlichte, geben zwei kurze Vorschau-Videos des US-Senders CBS kurze Einblicke in das Interview. Wie zu sehen ist, führt die Talkmasterin neben Einzelinterviews auch ein gemeinsames Gespräch mit Meghan und Harry.

Meghan und Harry: Erste Details von Interview bekannt - „Kein Thema, das Tabu ist“

„Haben Sie geschwiegen oder wurden Sie zum Schweigen gebracht“, lautet eine der Fragen, die Oprah Winfrey an einer Stelle des Interviews Herzogin Meghan stellt. Auf die Antwort müssen sich die Fans des britischen Königshauses, Kritiker und auch die Royal Family noch bis zur vollständigen Ausstrahlung des Interviews gedulden. Klar scheint jedoch schon jetzt, dass man sich wohl auf einiges gefasst machen kann. Nicht zuletzt betont Winfrey in einem der Videos: „Ich möchte nur allen Zuschauern klar machen, dass es kein Thema gibt, das tabu ist.“

Meghan und Harry offenbaren „schockierende Dinge“ in Interview - „Meine größte Sorge war, ...“

„Meine größte Sorge war, dass sich die Geschichte wiederholt“, sagt Prinz Harry an einer Stelle. Damit spielt er mutmaßlich auf das tragische Ende seiner Mutter, Lady Diana, an. Sie war im Jahr 1997 auf der Flucht vor Paparazzi bei einem Autounfall gestorben.

Auch in dem zweiten Interviewausschnitt kommt Prinz Harry zu Wort: „Ich bin wirklich erleichtert und glücklich hier mit meiner Frau an meiner Seite zu sitzen.“ Er könne sich nicht ausmalen, wie es sich angefühlt haben musste, „diesen Prozess alleine durchgemacht“ zu haben. Hier bezieht er sich auf die Vergangenheit seiner Mutter, deren Bild an dieser Stelle eingespielt wird. „Es war unglaublich schwer für uns, aber zumindest haben wir einander“, so Harry in Bezug auf seine Frau Meghan und sich selbst.

Langweilig, so viel steht wohl schon fest, wird die Ausstrahlung des Interviews keinesfalls. Und das lässt auch ein Satz von Oprah Winfrey vermuten: „Sie haben hier ein paar ziemlich schockierende Dinge gesagt.“ Themen gibt es schließlich auch genug, denn seit dem sogenannten „Megxit“, dem Ausstieg aus dem britischen Königshaus, sorgten Herzogin Meghan und Prinz Harry immer wieder für Aufsehen. (mbr)

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube/CBS

Auch interessant

Kommentare