+
Hilary Swank wird die amerikanische Historikerin Deborah Lipstadt spielen. Foto: Guillaume Horcajuelo

Hilary Swank und Tom Wilkinson drehen Justizdrama

Los Angeles (dpa) - Mit Oscar-Preisträgerin Hilary Swank (40, "Million Dollar Baby") und Tom Wilkinson (67, "Selma") steht die Besetzung der Hauptrollen für das Justizdrama "Denial" fest.

Wie das Kinoportal "TheWrap.com" berichtet, wird Mick Jackson ("The Bodyguard") nach einem Skript von David Hare ("The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit", "Der Vorleser") Regie führen. Der Film beruht auf Tatsachen.

Der britische Holocaust-Leugner David Irving (Wilkinson) hatte die amerikanische Historikerin Deborah Lipstadt (Swank) wegen Verleumdung verklagt, weil diese in einem Buch schwere Vorwürfe gegen ihn erhoben hatte. Ein Gericht in London wies Irvings Klage ab und bezeichnete ihn als "aktiven Holocaust-Leugner, Antisemiten und Rassisten". Lipstadt schrieb dann das Buch "History on Trial. My Day In Court With David Irving".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bündchen und Brady feiern Hochzeitstag viral
Verliebte Worte im Netz. Gisele Bündchen und Ehemann Tom Brady geben sich zum Hochzeitstag zeitgemäß.
Bündchen und Brady feiern Hochzeitstag viral
So erklärt Warren Beatty die peinliche Oscar-Panne
Los Angeles - Es war ein Moment, in dem den Verantwortlichen der Oscars der Atem stockte: Faye Dunaway und Warren Beatty verlasen bei der Verkündung des „Besten Films“ …
So erklärt Warren Beatty die peinliche Oscar-Panne
Oscars enden im Chaos - Deutschland geht leer aus
Los Angeles - Das Drama "Moonlight" hat bei der Oscar-Verleihung triumphiert. Was blieb, war aber eine Mega-Panne. Für Deutschland gab es nichts zu Jubeln.
Oscars enden im Chaos - Deutschland geht leer aus
Chaos, Tränen und Trump: Der Oscar-Ticker zum Nachlesen
Los Angeles - „Moonlight“ - nicht „La La Land“, wie Warren Beatty zuerst vorlas - ist bei den Oscars 2017 als bester Film ausgezeichnet worden. Unser Ticker zum …
Chaos, Tränen und Trump: Der Oscar-Ticker zum Nachlesen

Kommentare