Hillary Clinton erleidet Schwächeanfall

- Washington - Die ehemalige First Lady der USA und jetzige Senatorin Hillary Clinton hat am Montag bei einem Auftritt im Bundesstaat New York einen leichten Schwächeanfall erlitten. Sie wollte aber noch am selben Tag ihr geplantes Programm fortsetzen, wie CNN meldete.

<P>In ersten Berichten hatte es geheißen, die 57-jährige Ehefrau des einstigen Präsidenten Bill Clinton sei zusammengebrochen und in ein Krankenhaus gebracht worden. CNN zufolge wollte Hillary Clinton, die als mögliche demokratische Bewerberin bei den nächsten Präsidentschaftswahlen im Jahr 2008 gilt, eine Rede vor einer Handelskammer in Buffalo halten. Zum Auftakt erklärte sie, dass sie sich nicht wohl fühle und an einer Art Magengruppe leide. </P><P>Dann habe sie sich plötzlich hinsetzen müssen, zitierte der Sender Augenzeugen. Im September hatte sich Bill Clinton wegen einer massiven Arterienverstopfung einer Herzoperation unterziehen müssen, von der er sich inzwischen erholt hat.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
Regenjacken - das sind doch diese unformigen Hüllen in Schwarz oder Dunkelgrün, die irgendwie an Zelte erinnern. Oder etwa nicht mehr? Modisch und stylish präsentieren …
Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik

Kommentare