+
Hinnerk Schönemann.

Hinnerk Schönemanns Blackout bei Tarantino

Hamburg - Hinnerk Schönemann, deutscher Schauspieler, hatte beim Vorsprechen bei Star-Regisseur Quentin Tarantino richtig Pech. Erst kam er zu spät, dann hatte er einen Blackout.

Schönemann, der auch im Film “Inglorious Basterds“ mitwirken sollte, startete von seinem Wohnort bei Plau am See in Mecklenburg- Vorpommern in Richtung Potsdam bei Winterwetter mit seinem Geländewagen, wie der 35-Jährige der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ berichtete. Weil das Fahrzeug nur Sommerreifen hatte, landete er jedoch im Graben. Ein Freund holte ihn ab, die Autobahn war jedoch nicht gestreut, in Potsdam war jede Ampel rot, Fahrschüler blockierten zusätzlich den Weg.

“Mit zehn Minuten Verspätung und Herzrasen bin ich angekommen, wurde hektisch durch die Security geschleust und kam direkt zu Tarantino“, berichtete Schönemann, der im ZDF-Thriller “Mörder auf Amrum“ am Montag (20.15 Uhr) die Hauptrolle spielt. “Er kannte mich aus “Das Leben der anderen“, lobte mich und fragte, ob ich den Text drauf habe. Hatte ich nicht. Blackout.“ Danach bekam Schönemann einen Lachanfall: “Ich bin hysterisch lachend aus Potsdam weggefahren. In Berlin war gerade eine Bootsmesse und da habe ich mir zum Trost die Schiffe angesehen.“ Seitdem ist er mit seinem Patzer versöhnt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Wer ein Kind hat, muss Autofahren können. Denkt sich der werdende Vater Sasha.
Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Starke Frauen haben ihn in seinem Leben begleitet. Sagt "Mamma Mia!"-Star Pierce Brosnan.
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow The X Factor. Auch in Deutschland gibt es eine Neuauflage der Sendung mit …
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Barack Obama friert in Südafrika
Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.
Barack Obama friert in Südafrika

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.