+
Vom Chefarzt-Sessel ind den Sportwagensitz: Patrick Dempsey. Foto: David Ebener

Hobbyrennfahrer Patrick Dempsey tritt in Le Mans an

München (dpa) - Der Schauspieler Patrick Dempsey tritt beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen von Le Mans an und hofft dabei auf Anerkennung seiner Fahrerkollegen. "Ich hoffe, ich kann mir den Respekt (als Rennfahrer) mit der Zeit verdienen", sagte der 49-Jährige im Interview mit dem Magazin "Playboy".

Der Schauspieler, der mit seiner Chefarzt-Rolle bei der US-Serie "Grey's Anatomy" bekannt wurde, tritt nach seinem Fernsehserien-Aus mit einem Porsche 911 RSR in der GT-Amateur-Klasse an. Den zeitweisen Umstieg vom Filmset auf die Rennstrecke empfinde er als hart, aber naheliegend. "Ich frage mich schon manchmal, warum ich mich diesem Wettbewerb ausliefere. Das greift dein Ego an. Aber du musst es ausschalten, um gute Leistung abzuliefern. Das ist ähnlich wie in der Schauspielerei. Der Porsche 911 RSR ist wie das richtige Filmskript."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare