+
Oliver Geissen gehört zu den erfolgreichsten Moderatoren Deutschlands. Sein Format „Die ultimative Chartshow“ feiert Jubiläum. 65 Mal schon wurden die beliebtesten Songs aus verschiedenen Genre vorgestellt.

Jubiläum bei RTL-Chartshow: Das sind die bisherigen Gewinner

Köln - Was hören die Deutschen am liebsten? Seit 2003 beantwortet Oliver Geissen diese Frage in der „Ultimativen Chartshow“.

Wie lautet der beliebteste Rocksong? Welches Album verkaufte sich am Besten? Selbst die Frage nach dem beliebtesten Erotiksong wurde in der „Ultimativen Chartshow“ schon beantwortet. Seit dem 21. Mai 2003 moderiert der smarte Ehemann von Christina Plate, Oliver Geissen, die Show.

Das Bewertungsprinzip ist relativ simpel. Die zuständigen Experten, Frank Ehrlacher und Joachim Pschorr (ehem. Geschäftsführer „Musikmarkt“), prüfen die Chartplatzierungen von 1 bis 10. Nach einem Punktesystem werden diese bewertet. Je länger ein Song in den Top-Ten war, desto besser die Platzierung.

In manchen Ausgaben wurden Ausnahmen gemacht. Um den beliebtesten Weihnachtssong bewerten zu können, gab es eine Umfrage. Ottonormalverbraucher wurden gefragt und mussten die Songs von 1 - 10 Punkte bewerten. Am Ende wurden 24 Top-Ergebnisse vorgestellt. Die gleiche Auswertung fand bei den „Lieblingshits der Männer/Frauen“, „Beste Musikvideos“ und „Erfolgreichste Radiohits“, statt.

Die ultimative Chartshow und ihre Gewinner

„Ultimative Chartshow“: Das sind die Sieger

Das Format der „Ultimativen Chartshow“ war so erfolgreich, dass noch mehrere Zusatzshows gemacht wurden. Die erfolgreichsten Comedians wurden ermittelt. Auch die erfolgreichste Werbung wurde vorgestellt. Mit dem Jubiläum führt Oliver Geissen das Format erfolgreich weiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare