Hohenzollern lassen Kronjuwel versteigern

Potsdam - Auch die Adelsfamilien bleiben nicht von Geldnot verschont. Das Haus der Hohenzollern trennt sich jetzt von seinem größten Edelstein. Dieser soll mehrere Millionen Dollar einbringen.

Vier Königsfamilien schmückten sich mit dem Diamanten, jetzt kommt er unter den Hammer: Das Haus Hohenzollern trennt sich von seinem größten Edelstein. Der „Beau Sancy“ („Der schöne Sancy“), jahrhundertelang im stolzen Besitz der Preußenkönige, wird am 15. Mai in Genf versteigert. Die Leiterin der Generalverwaltung des vormals regierenden Preußischen Königshauses, Michaela Blankart, bestätigte am Freitag Medienberichte.

Wenn der Adel heiratet

strecke

Das Auktionshaus Sotheby's schätzt den Wert des Kronjuwels (34,98 Karat) auf zwei bis vier Millionen Dollar (etwa 1,5 bis drei Millionen Euro). Grund der Versteigerung sind finanzielle Engpässe: Georg Friedrich Prinz von Preußen, der im vergangenen August in Potsdam geheiratet hatte, habe als Chef des Hauses Hohenzollern auch diverse Zahlungsverpflichtungen übernommen: „Beihilfen, Apanagen und Renten für Bedienstete“, sagte Blankart und fügte hinzu: „Das heißt nicht, dass er pleite ist.“

Laut Sotheby's ist der „Beau Sancy“ einer der bedeutendsten historischen Edelsteine, die je zur Auktion kamen: „Überliefert durch die königlichen Familien von Frankreich, England, Preußen und des Hauses Oranien hatte der berühmte Diamant die Ehre, Zeuge von 400 Jahren europäischer Geschichte sein zu dürfen.“

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Erworben wurde der Stein Mitte bis Ende 1500 von Nicolas de Harlay, Lord von Sancy, in Konstantinopel. 1604 kaufte ihn Heinrich IV., König von Frankreich, und schenkte ihn seiner Frau Maria de Medici. Diese ließ den Stein an ihrer Krone anbringen. Nach der Ermordung Heinrich IV. musste die Königin fliehen und ihre Besitztümer verkaufen. So gelangte der „Beau Sancy“ ins Haus Oranien und durch die Verbindungen der Adelsgeschlechter später nach England sowie Anfang 1700 schließlich nach Preußen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver
Mysteriöse Post an die Royals hält die Polizei in London in Atem. Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle sollen verdächtige Briefe mit einer Substanz erhalten …
Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver
Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern
„Star Wars“ - Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern. Jedi-Ritter Luke Skywalker“ muss dafür allerdings auf den Boden bleiben. Das Universum muss warten.
Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern
Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid
Weil sie auf einem Foto nach Ansicht mancher zu knapp bekleidet war, erntete Jennifer Lawrence viel Kritik. Das hat sie "extrem beleidigt", schreibt die Schauspielerin …
Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid
Miriam Milord ist die Bäckerin der Stars
Ob Justin Bieber, Rihanna oder der Kardashian-Klan - Miriam Milord hat für sie alle schon Kuchen gebacken. Die Düsseldorferin entwirft in ihrem New Yorker Laden die …
Miriam Milord ist die Bäckerin der Stars

Kommentare