+
Michael Douglas hat geholfen, Hollywood-Stars für die Kampagne zu gewinnen.

Polit-Kampagne

Hollywood-Stars in Video gegen Atomwaffen

Los Angeles - Es gibt 17.000 Nuklearwaffen auf der Welt. Eine Reihe hochrangiger Hollywood-Stars engagiert sich jetzt in einer einmaligen Kampagne dafür, sie Stück für Stück zu vernichten.

Anlass für den Kurzfilm für die Organisation „Global Zero“, in dem sich unter anderem Matt Damon (42), Morgan Freeman (76), Christoph Waltz (56) und Robert De Niro (69) gegen Atomwaffen starkmachen, sei der G-8-Gipfel in Nordirland in der kommenden Woche, berichtete „Sky News“ (online) am Donnerstag. Das Ziel der Kampagne sei der schrittweise Abbau aller 17.000 Nuklearwaffen der Erde bis zum Jahr 2030, um die Bedrohung durch atomare Massenvernichtung zu beenden. „Es wird Geduld und Ausdauer brauchen - aber wir müssen die Stimmen ignorieren, die uns sagen, die Welt könne sich nicht ändern“, sagen die Stars.

Michael Douglas (68) habe geholfen, seine berühmten Kollegen zu gewinnen. Mit dabei sind auch die Schauspieler Alec Baldwin (55), Naomi Watts (44) und Martin Sheen (72).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesfall überschattet Wiener Opernball
Wien - Während Richard Lugner im siebten Himmel schwebte, trübte ein Todesfall die Stimmung der anwesenden Politiker. Zum ersten Mal in der Geschichte begann der Ball …
Todesfall überschattet Wiener Opernball
Sarah Lombardi geht live - und ein ganz besonderer User kommentiert
Köln - Sarah postet mal wieder ein Facebook-Live-Video. Sie erzählt von ihren Alltagsdramen als Mutter, vom Abnehmen und von der Zukunft. So weit, so normal. Doch …
Sarah Lombardi geht live - und ein ganz besonderer User kommentiert
Caitlyn Jenner empört sich über Donald Trump
New York - Donald Trump hat Obamas Transgender-Richtlinien zurück genommen. Stars wie Ellen DeGenres, Brie Larson und auch Caitlyn Jenner sind entsetzt. Ihre Reaktionen: 
Caitlyn Jenner empört sich über Donald Trump
Costa Ricas Präsident greift für Emma Stone in die Tasten
In der Musical-Romanze "La La Land" lässt sich Emma Stone von Ryan Gosling verzaubern. Gelingt das auch dem costa-ricanischen Präsidenten Luis Guillermo Solís?
Costa Ricas Präsident greift für Emma Stone in die Tasten

Kommentare