+
Der zweifache Oscar-Preisträger Tom Hanks.

Ehrlich statt kindgerecht

Tom Hanks spielt Walt Disney "ungeschönt"

London - Hollywood-Saubermann Hanks spielt zwar häufig in Melodramen mit. Für seine Rolle als Walt Disney bestand er jedoch darauf, die Geschichte lieber echt als kindgerecht zu spielen.

Hollywood-Star Tom Hanks (57) möchte keine geschönten Rollen spielen. Er habe darauf bestanden, den US-amerikanischen Filmproduzenten Walt Disney rauchend und trinkend darzustellen, sagte er dem britischen Internetportal „Sky News“ (Freitag). Demnach hätte er die Rolle nicht angenommen, wenn Disney den Charakter des eigenen Firmengründers geschönt und eine „Onkel-Walt-Version“ präsentiert hätte. Er möge die Herausforderung zu sagen: „Wir werden die Geschichte so erzählen, wie sie passiert ist und wir werden sie so stauchen, dass sie in einen zweistündigen Film passt.“ Walt Disney war 1966 gestorben. Hanks spielt ihn im Film „Saving Mr. Banks“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: So wenige US-Zuschauer wie lange nicht 
Los Angeles - Die diesjährige Oscar-Verleihung hat den größten Patzer in der Oscar-Geschichte verzeichnet, dennoch waren die Zuschauerzahlen auf einem Rekordtief. 
Oscars 2017: So wenige US-Zuschauer wie lange nicht 
Wolfgang Bosbach bekommt Schlappmaulorden
Der CDU-Politiker wird in Kitzingen mit dem Karnevalsorden ausgezeichnet. Die frühere Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) sagte in ihrer Laudatio, …
Wolfgang Bosbach bekommt Schlappmaulorden
Beauty-Öle im Badezimmer-Schrank aufbewahren
Nach dem Duschen und Baden verlangt die Haut nach Pflege. Öle bieten sich dafür besonders gut an. Damit die Freude an den Beauty-Produkten lange währt, kommt es auf die …
Beauty-Öle im Badezimmer-Schrank aufbewahren
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife
Los Angeles -  An der Kleidung zahlreicher Stars prangte in der Oscar-Nacht ein ganz besonderes Schmuckstück: eine schlichte, blaue Schleife. Wir erklären, was es mit …
Viele Stars trugen sie am Oscar-Abend: Das steckt hinter der blauen Schleife

Kommentare