+
Auch im Vatikan hoch im Kurs: Die Simpsons.

Homer Simpson ist katholisch

Vatikanstadt - Die Zeitung des Vatikans hat aus ihrer Vorliebe für die Fernsehserie “Die Simpsons“ nie ein Geheimnis gemacht. Nun enthüllt der “L'Osservatore Romano“: Homer ist katholisch.

Unter der Überschrift “Homer und Bart sind katholisch“ veröffentlichte der “L'Osservatore Romano“ nun einen Artikel, in dem es heißt: “Wenige Leute wissen es und er macht alles, um es geheim zu halten, aber es ist wahr: Homer J. Simpson ist Katholik.“

Die Zeitung zitiert aus einer Rezension, in der Pfarrer Francesco Occhetta Homers und Barts Weg zum Glauben in einer Folge aus dem Jahr 2005 analysiert. Neben den Witzen beschäftige sich die Fernsehserie auch mit Fragen nach dem Sinn des Lebens, heißt es weiter in dem Zeitungsbericht.

Bereits im vergangenen Dezember hatte der “L'Osservatore Romano“ zum 20. Jahrestag der Simpsons den philosophischen Ansatz des Programms gelobt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Oha, dieses frisch aufgetauchte Foto dürfte die Fantasie von so manchem Helene-Fischer-Fan anregen: Der Schlagerstar zeigt sich beim Baden.
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Tochter von Michael Schumacher erklärt Entscheidung
Am Rande einer Veranstaltung in München hat sich Gina Marie Schumacher, Tochter des Formel-1-Rekordweltmeisters, zu Wort gemeldet und über eine Entscheidung gesprochen. 
Tochter von Michael Schumacher erklärt Entscheidung
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"
Der bekannte US-Dokumentarfilmer Morgan Spurlock gibt sexuelle Übergriffe in der Vergangenheit zu und sagt: "Ich bin Teil des Problems." Aber er will auch Teil der …
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"

Kommentare