+
Anthony Hopkins wurde lange auf die Rolle des Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer" reduziert.

Hopkins: Wie mir Hannibal Lector half

Berlin - Anthony Hopkins wurde lange auf die Rolle des Hannibal Lecter in "Das Schweigen der Lämmer" reduziert. Inzwischen hat er seinen Frieden damit gemacht, denn die Rolle half ihm auch im echten Leben.

Der Schauspieler Anthony Hopkins sieht seine Arbeit pragmatisch. “Ich brenne nicht für die Schauspielerei, nein. (...) Natürlich macht mir der Beruf Spaß, aber Leidenschaft würde ich das nicht nennen“, sagte der 73-Jährige in einem Interview der “Berliner Zeitung“ (Mittwoch). Eine Zeit lang war der Mime genervt, weil er sich auf seine Rolle als Hannibal Lecter in “Das Schweigen der Lämmer“ reduziert fühlte. “Aber ich habe meinen Frieden damit gemacht.“ 1992 bekam Hopkins für seinen Part des psychopathischen Massenmörders einen Oscar.

Als die Fortsetzung in die Kinos kam, sei seine Mutter schwer krank gewesen, die Kosten für die Behandlung waren hoch. Da habe er gedacht: “Dieser Kerl zahlt gerade dafür, dass meine Mutter weiterleben kann. Und im Grunde zahlt er immer noch für sehr vieles in meinem Leben.“ Hopkins ist gerade in dem Thriller “The Rite - Das Ritual“ auf der Leinwand zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare