+
Anthony Hopkins

Anthony Hopkins spricht über den Teufel

Hamburg - Schauspieler Anthony Hopkins schließt die Existenz des Teufels nicht aus. "Die meisten Menschen glauben ja zu wissen, dass er nicht existiert."

Das sagte der 73-Jährige in einem Interview mit der Zeitschrift “Cinema“. “Ich halte es lieber mit Sokrates: Ich weiß nur, dass ich nichts weiß.“ Zur Vorbereitung auf den Film “The Rite“ habe er sich viel mit Glaubensfragen beschäftigt, so Hopkins. Er denke, es sei wichtig, nicht in einer Gedankenwelt ohne Fenster zu leben.

Mit einem Atheisten als Vater und einem Marxisten als Großvater sei er ohne kirchliche Prägung aufgewachsen. “Doch als ich älter wurde und durch einige Krisen ging, fand ich mehr und mehr Gefallen an der Idee einer göttlichen Kraft.“ In dem Film “The Rite“ nimmt es Hopkins als Exorzist mit dem Teufel auf. Der Film läuft ab 17. März im Kino.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare