+
Horst Tappert war Mitglied der Waffen-SS.

Jetzt belegt

Horst Tappert war bei der Waffen-SS

München - In der Rolle des TV-Kommissars "Derrick" wurde er berühmt: Jetzt kam heraus, dass Schauspieler Horst Tappert eine Vergangenheit bei der Waffen-SS hatte.

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) am Freitag auf ihrem Onlineportal berichtet, war Horst Tappert spätestens von 1943 an Mitglied der Waffen-SS. Über dieses Kapitel seiner Biografie hatte der 2008 verstorbene Schauspieler lebenslang geschwiegen.

Tapperts Vergangenheit war laut dem Bericht durch eine Buch-Recherche des Solinger Soziologen Jörg Becker ans Licht gekommen. Dieser hatte bei der "Deutschen Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der deutschen Wehrmacht" (WASt) eine Anfrage zu Tappert gestellt.

Laut Auskunft der Behörde war Horst Tappert zu einem unbekannten Datum Mitglied einer SS-Flak-Ersatzabteilung in Arolsen geworden. Am 22. März 1943 habe das in Russland stationierte SS-Panzergrenadier-Regiment 1 die Mitgliedschaft von Horst Tappert gemeldet.

Zum Ende des Zweiten Weltkrieges soll Horst Tappert in Kriegsgefangenschaft gewesen sein.

lot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu Hause selbst blondieren: Haare vorher nicht waschen
Ob rot, braun oder schwarz, jedes Haar lässt sich aufhellen. Wer das zuhause selbst ausprobieren möchte, sollte ein paar Dinge beachten.
Zu Hause selbst blondieren: Haare vorher nicht waschen
Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Zum allerersten Mal hat sich Prinz Harry gemeinsam mit seiner  Meghan Markle ablichten lassen. Die beiden sollen seit über einem Jahr ein Paar sein, öffentliche …
Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche

Kommentare