+
Howard Carpendale.

Schlagerstar

Carpendale will nicht "Howie" genannt werden

Frankfurt - Seinem Spitznamen kann Howard Carpendale nichts abgewinnen. Im Gegenteil: Er findet ihn ganz schrecklich. Besonders, wenn ihn eine Frau so nennt.

Mit „Howie“ möchte Schlagerstar Howard Carpendale nicht angesprochen werden. Höchstens ein künftiges Enkelkind dürfte den 69 Jahre alten Sänger und Entertainer so nennen. „Das finde ich süß. Aber eine Frau, die mich Howie nennt, vergiss es! Das ist vorbei“, sagte Carpendale in der Radiosendung „hr-1 Talk am Sonntag“ dem Hessischen Rundfunk. Von Verniedlichungen bei Männer-Namen hält Carpendale grundsätzlich nichts: „Ich glaube, kaum ein Mann findet das schön“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare