Hugh Grant würde als Premier das Fernsehen verbieten lassen

- London - Der britische Schauspieler Hugh Grant (43) hat manchmal eigenwillige Ansichten. Nachdem er kürzlich in einer ganzen Reihe von Interviews mitteilte, dass er eigentlich keine Lust mehr hat, Schauspieler zu sein, würde er nun gerne das Fernsehen verbieten lassen, berichtet die "Sun".

Auf die Frage, welches Gesetz er als erstes einbringen würde, wenn er britischer Premierminister wäre, sagte er: "Ich würde das Fernsehen verbieten. Das wäre richtig gut. Fernsehen hat mein Leben ruiniert und ich glaube, dass es unser aller Leben ruiniert. Also kein Fernsehen mehr. Ich würde auch die meisten Zeitungen verbieten und die Steuern deutlich erhöhen." Grant war diese Frage gestellt worden, da er in seinem neuesten Film "Love Actually" einen Regierungschef spielt.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
Ryan Reynolds hat seinem Neffen das Leben gerettet
Dank eines Erste-Hilfe-Kurses hat Ryan Reynolds das Leben seines Neffen retten können. So ein Kurs dauere nur wenige Stunden und mache sogar Spaß, meint der Filmstar.
Ryan Reynolds hat seinem Neffen das Leben gerettet

Kommentare