+
"Playboy"-Gründer Hugh Hefner kritisiert die Sexualmoral der US-Republikaner.

Der Staat hat im Schlafzimmer nichts verloren!

Hugh Hefner kritisiert Mitt Romney

Berlin - Hugh Hefner kritisiert die Sexualmoral der US-Republikaner. Der „Playboy“-Gründer will, dass sich der Staat aus denSchlafzimmern der Bürger zurückzieht.

„Mitt Romney und andere Konservative haben der Sexualität den Krieg erklärt“, sagte der 86-Jährige im Interview mit Zeit Online. Es sei ein Skandal, „dass diese Politiker die Zeit zurückdrehen wollen“. Die USA verlören dadurch „Freiheiten“, die die „Bürgerbewegungen vor Jahrzehnten erkämpft haben“, sagte Hefner, der sich in den 50er und 60er Jahren für die Legalisierung von Abtreibungen und Verhütungsmitteln eingesetzt hat.

Die heißesten Playboy-Bunnies

Die schönsten Bunnys zu Ostern

Hefner ist auch für die Homo-Ehe: „Es muss jedem freistehen, den Menschen zu heiraten, den er liebt. Wenn dieses Recht einer bestimmten Gruppe verwehrt wird, betrifft das uns alle.“ Der Staat solle sich endgültig aus den Schlafzimmern der Bürger zurückziehen. „Er hat dort nichts verloren. Weder in den Schlafzimmern von Homosexuellen, noch in denen von unverheirateten Paaren.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare