+
Hugh Jackman.

Einer geht noch

Hugh Jackman macht Schluss mit Wolverine

Los Angeles - Sechsmal war er bereits als Mutant mit Klingenhänden zu sehen - und dabei mega-erfolgreich. Jetzt hat Hugh Jackman (46) von seiner Rolle als Wolverine offenbar genug.

Auf Instagram postete der australische Schauspieler ein Foto von einer Klingenhand des Marvel-Mutanten. Dazu schreibt er: „Wolverine... ein letztes Mal“. Das dritte, noch titellose, „Wolverine“-Abenteuer soll im Frühjahr 2017 unter der Regie von James Mangold in die Kinos kommen. Die Besetzung für den Film ist noch nicht bekannt.

Jackman war erstmals im Jahr 2000 in „X-Men - Der Film“ in der ikonischen Wolverine-Rolle zu sehen. Es folgten „X-Men 2“ (2003), „X-Men: Der letzte Widerstand“ (2006), „X-Men Origins: Wolverine“ (2009), „Wolverine - Weg des Kriegers“ (2013) und im vorigen Jahr „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“.

2016 will Regisseur Bryan Singer „X-Men: Apocalypse“ auf die Leinwand bringen. Auch darin wird Jackman als einer der vielen Marvel-Helden wieder erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Ein Held in Eier-Gestalt verzückt seit einigen Jahren seine Fans in Japan. Nun könnte ein weltweiter Siegeszug folgen.
Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen

Kommentare