+
Hugh Jackman.

Einer geht noch

Hugh Jackman macht Schluss mit Wolverine

Los Angeles - Sechsmal war er bereits als Mutant mit Klingenhänden zu sehen - und dabei mega-erfolgreich. Jetzt hat Hugh Jackman (46) von seiner Rolle als Wolverine offenbar genug.

Auf Instagram postete der australische Schauspieler ein Foto von einer Klingenhand des Marvel-Mutanten. Dazu schreibt er: „Wolverine... ein letztes Mal“. Das dritte, noch titellose, „Wolverine“-Abenteuer soll im Frühjahr 2017 unter der Regie von James Mangold in die Kinos kommen. Die Besetzung für den Film ist noch nicht bekannt.

Jackman war erstmals im Jahr 2000 in „X-Men - Der Film“ in der ikonischen Wolverine-Rolle zu sehen. Es folgten „X-Men 2“ (2003), „X-Men: Der letzte Widerstand“ (2006), „X-Men Origins: Wolverine“ (2009), „Wolverine - Weg des Kriegers“ (2013) und im vorigen Jahr „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“.

2016 will Regisseur Bryan Singer „X-Men: Apocalypse“ auf die Leinwand bringen. Auch darin wird Jackman als einer der vielen Marvel-Helden wieder erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare