Hugh Laurie würde zu Dr. House gehen

Hamburg - Er ist verletzend, zynisch und drogensüchtig: Dr. House aus der gleichnamigen US-Serie bekommt wohl kaum je einen Sympathiepreis. Wer würde schon freiwillig zu so einem Arzt gehen? Antwort: Dr. House selber.

Hugh Laurie (48), Darsteller des eigenwilligen Mediziners, hätte keine Probleme, sich von seinem Alter ego zusammenflicken zu lassen: "Wenn mein Leben an einem seidenen Faden hinge, ginge ich definitiv lieber zu einem guten als zu einem netten Arzt. Wenn es darauf ankommt, will ich den Besten", sagte der englische Schauspieler der Zeitschrift "U_mag".

Und der Arztsohn geht sogar noch weiter: Er gibt zu, die polarisierende Erfolgsfigur sogar zu beneiden. "Dr. House sind gesellschaftliche Zwänge völlig egal. Manchmal wünsche ich mir, wir alle könnten ein bisschen mehr so sein wie Dr. House." Die Serie läuft jeden Dienstag auf RTL. Die dritte Staffel erscheint im Juli auf DVD.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump

Kommentare