Hunderte nehmen Abschied von Everest-Bezwinger Hillary

Wellington - In Neuseeland haben am Montag die Trauerfeierlichkeiten für den legendären Mount Everest-Bezwinger Sir Edmund Hillary begonnen. Der Mann, der am 29. Mai 1953 Weltgeschichte geschrieben hatte, war am 11. Januar gestorben.

Hillarys Sarg wurde am Morgen in der Anglikanischen Kathedrale in Auckland aufgebahrt. Bis Dienstag kann die Bevölkerung dort von ihm Abschied nehmen. Schon am Montag standen trotz Regens mehrere hundert Menschen teils zwei Stunden in der Warteschlange, um Hillary die letzte Ehre zu erweisen. Das Staatsbegräbnis findet am Dienstag statt und wird landesweit sowie live auch nach Nepal übertragen.

Hillary hatte am 29. Mai 1953 zusammen mit dem Sherpa Tenzing Norgay als erster den Gipfel des höchsten Berges der Welt, des Mount Everest, erreicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“
Schwerer Schicksalsschlag für den 58-jährigen Komiker Markus Maria Profitlich. Er ist schlimm erkrankt. 
Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“
So trauert das Netz um Star-DJ Avicii
Fassungslosigkeit bei Millionen von Fans: Der völlig überraschende Tod von Star-DJ und Dance-Produzent Avicii schlägt im Netz unglaubliche Wellen. 
So trauert das Netz um Star-DJ Avicii
Star-DJ Avicii ist tot! Rätsel um Todesursache des 28-Jährigen
Er arbeitete mit Madonna, Coldplay und David Guetta und war einer der bekanntesten DJs: „Avicii“ Tim Bergling ist gestorben. Der Musiker und Produzent wurde im Oman tot …
Star-DJ Avicii ist tot! Rätsel um Todesursache des 28-Jährigen
Polizei veröffentlicht beklemmendes Video: Es zeigt die Leiche von Popstar Prince
Es ist beklemmendes Material, das die Polizei von Carver County veröffentlicht hat: Die Polizei filmte den Einsatz, als Superstar Prince am 21. April 2016 in seinem …
Polizei veröffentlicht beklemmendes Video: Es zeigt die Leiche von Popstar Prince

Kommentare