+
Das ehemalige "Wetten, dass..?"-Team: Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk.

Samuel Kochs Unfall

Hunziker: "Das Schlimmste, was mir je passiert ist"

Berlin - Der Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch im Dezember 2010 war für Michelle Hunziker mitausschlaggebend, einen Schlussstrich unter die ZDF-Show „Wetten, dass..?“ zu ziehen.

TV-Moderatorin Michelle Hunziker ist bis heute schockiert über den schweren Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch bei "Wetten, dass ..?" vor mehr als drei Jahren. Jener Abend, an dem Koch bei einem Stunt schwer stürzte, war in den Augen der Moderatorin "das Schlimmste, was mir je passiert ist", sagte die 37-Jährige dem Magazin "Stern" laut einer Vorabmeldung vom Mittwoch.

Sie habe damals sofort gewusst, dass etwas Furchtbares geschehen sei: "Ich hatte das 'Krack' gehört, ich stand ja zwei Meter von Samuel entfernt." Koch ist seit dem Unfall vom Hals abwärts gelähmt. Sie habe schon vor Kochs Auftritt ein schlechtes Gefühl gehabt, sagte Hunziker in dem Interview. Noch kurz vor der Sendung hätten Moderator Thomas Gottschalk und sie Samuel beiseite genommen und gesagt: "'Wenn du unsicher bist, lass es sein.' Er wollte es unbedingt machen." Sie habe dann gedacht, "die Sendung gibt es 30 Jahre, die Wette wurde zigmal bei den Proben beobachtet, die Versicherung hat das geprüft. Vielleicht mache ich mir umsonst Sorgen".

Der Unfall sei "einer der Gründe" gewesen, dass sie bei "Wetten, dass ..?" aufgehört habe, sagte Hunziker dem "Stern". Die Show sei an jenem Abend für sie persönlich "zu einer anderen Sendung" geworden. "Wenn man sensibel ist, kann man nicht so tun, als wäre nichts passiert."

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Kaum ein Foto, auf dem Schlagerstar Michael Wendler in letzter Zeit nicht oberkörperfrei seine Bauchmuskeln präsentiert. Allerdings gibt es Zweifel, ob der Sixpack des …
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
Taylor Swift ist von Ordnungshütern gewarnt worden, es gebe einen 58 jährigen Mann, der behaupte ihr Freund zu sein und um eine Waffe gebeten habe, um sie zu beschützen.
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
„Oh Happy Day“- Sänger Edwin Hawkins tot
Die Musikwelt trauert um eine Gospel-Legende Edwin Hawkins. Der Sänger ist im Alter von 74 Jahre gestorben.  
„Oh Happy Day“- Sänger Edwin Hawkins tot
Geheime Kunst-Aktion: Dieser Superstar besprayt in München eine Hauswand
Eine Hauswand in der Altstadt soll von eine Künstlerin besprüht werden - irgendwann in der Nacht. Sie nennt sich Bambi. Doch ein Münchner Galerist ist sich sicher zu …
Geheime Kunst-Aktion: Dieser Superstar besprayt in München eine Hauswand

Kommentare