+
Mit einem Videotagebuch will die Schriftstellerin Christine Lucas (Nicole Kidman) ihrem Gedächtnis auf die Sprünge helfen. Foto: Sony Pictures Releasing GmbH

"Ich darf nicht schlafen": Psychodrama mit Nicole Kidman

Berlin (dpa) - Immer wenn Christine aus dem Schlaf erwacht, hat sie vergessen, wer sie ist, was sie macht und auch, wie alt sie ist. Selbst an ihren Ehemann kann sich die Schriftstellerin nicht erinnern.

Die 40-Jährige leidet unter psychogener Amnesie, ausgelöst von einem Unfall vor zehn Jahren, bei dem sie von einem Unbekannten verprügelt wurde. Mit einem Videotagebuch versucht Christine ihrem löchrigen Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Bald muss die verzweifelte, von Nicole Kidman ("The Others") verkörperte Frau erfahren, dass die Dinge noch viel komplizierter sind. Für "Before I Go to Sleep" hat Regisseur Rowan Joffe ("Brighton Rock") den gleichnamigen Roman von S.J. Watson fürs Kino adaptiert.

(Ich darf nicht schlafen, Großbritannien/Frankreich/Schweden 2014, 92 Min., FSK ab 12, von Rowan Joffe, mit Nicole Kidman, Colin Firth, Mark Strong)

Ich darf nicht schlafen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers
Nach acht Jahren Ehe gehen die Sprecherin und ihr Mann getrennte Wege. Nähere Gründe der einvernehmlichen Trennung wurden nicht bekannt.
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers

Kommentare