+
"Deutsche Welle"-Star Markus Mörl ("Ich will Spaß") geht ins RTL-Dschungelcamp.

"Ich will Spaß"-Markus geht ins Dschungelcamp

Berlin - Vor 28 Jahren sang Markus den Neue-Deutsche-Welle- Hit “Ich will Spaß“ - den kann er nun haben: im RTL-Dschungelcamp.

Der 51-jährige Markus Mörl wird im Januar bei der fünften Staffel der Fernsehshow “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ mitmachen, wie er dem Sender Hit Radio FFH sagte. “Das war eine nette Anfrage, da hab' ich mich natürlich gefreut. Ich habe auch gehört, dass Daniela Katzenberger dorthin gehen soll. Da kam ich schon ins Grübeln.“

Die Show mit den Moderatoren Sonja Zietlow und Dirk Bach wird im australischen Busch aufgenommen. “Am 9. Januar geht's rüber. Und dann geht's gleich rein“, sagte Markus auf eine entsprechende Frage. Das passt, denn kürzlich hatte Dirk Bach erklärt, der Start der Staffel sei für den 14. Januar 2011 geplant.

In diesem Jahr hatte RTL die Show ausfallen lassen - nicht wegen der Kritik an den umstrittenen Ekel-Spielen, bei denen Prominente lebende Insekten essen, sich durch Kakerlakenhaufen wühlen und andere Mutproben bestehen müssen, sondern wegen der hohen Kosten und gesunkener Werbeeinnahmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut
Sind die Hipster-Frisuren schon wieder out? 2018 sollen die Haare wieder länger werden.
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut

Kommentare