Markus Mörl, Neue-Deutsche-Welle-Star, und seine Freundin Yvonne König, ebenfalls Schlagersängerin. Foto: -/RTLZWEI, RedSeven Entertainment/dpa
+
Markus Mörl, Neue-Deutsche-Welle-Star, und seine Freundin Yvonne König, ebenfalls Schlagersängerin. Foto: -/RTLZWEI, RedSeven Entertainment/dpa

Neue-Deutsche-Welle-Star

"Ich will Spaß"-Sänger heiratet live im Fernsehen

Sänger Markus Mörl hat seine Partnerin geheiratet. Das Paar gab sich auf einem Schiff auf dem Rhein im hessischen Rüdesheim das Jawort.

Rüdesheim am Rhein (dpa) - Der mit "Ich will Spaß" bekannt gewordene Neue-Deutsche-Welle-Star Markus Mörl hat live im Fernsehen die Schlagersängerin Yvonne König geheiratet.

Das Paar gab sich auf einem Rheinschiff im hessischen Rüdesheim das Jawort - die Trauung wurde am Samstagabend live von RTLzwei übertragen. Etwa 430.000 Menschen schalteten ein, was einem Marktanteil von 1,7 Prozent ab 20.15 Uhr entsprach.

Vor 38 Jahren hatte Markus, der im hessischen Bad Camberg geboren wurde, mit dem Lied "Ich will Spaß" einen der größten NDW-Hits überhaupt, der seit Jahrzehnten auch immer wieder als Motto allgemein für das Lebensgefühl der Jugend herhalten muss. Von dem Song gibt es viele Coverversionen, etwa von Mickie Krause oder Mundstuhl. 2016 veröffentlichte das Hip-Hop-Duo SXTN das Lied "Ich bin schwarz" mit entsprechend angepasstem Text. Ein weiterer Erfolg von Markus war das Nena-Duett "Kleine Taschenlampe brenn'".

In dem Film "Gib Gas, ich will Spaß", dem erfolgreichsten deutschen Film des Jahres 1983, spielte Markus neben Nena die Hauptrolle.

Mörl und König machten 2017 schon bei der RTL-Realityshow "Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare" mit. Sie kamen damals auf den vierten Platz. Die Staffel, an der auch Martin Semmelrogge und seine Ehefrau Sonja sowie Helena Fürst und ihr Freund teilnahmen, gewannen Nico Schwanz und Saskia Atzerodt. Die beiden trennten sich jedoch kurz danach.

Bei der TV-Trauung am Samstagabend sagte Markus (60) zu seiner Braut: "Ich möchte Dir ein guter Mann sein, der [...] den Rest meines Lebens bei dir bleibt." Nach dem Ehegelübde sang das Paar das gemeinsame Lied "Was für ein Tag". Vor dem offiziellen Jawort bekam das Paar auch einen Segen. Der spirituelle Lebensberater der beiden führte ein Liebesritual durch, die Ringe wurden von den beiden Hunden der Sänger gebracht.

Ein kleines Missgeschick gab es auch: Direkt nach dem Jawort küssten sich König und Mörl vorschnell - und wurden prompt ermahnt. Unter den Gästen auf dem Schiff waren neben den Familien auch Prominente wie die früheren "Big Brother"-Teilnehmer Jürgen Milski und Alex Jolig, die heute singen und schauspielern.

© dpa-infocom, dpa:200711-99-758612/4

Markus

RTLzwei

Markus 1982

SXTN: Ich bin schwarz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Xavier Naidoo: Trotz tausender Gegenstimmen – Konzert in Mannheim findet statt
Das Konzert von Xavier Naidoo in seiner Heimatstadt Mannheim ist heftig umstritten. Seit sich die Skandale um den Sänger häufen, haben tausende Menschen eine Petition …
Xavier Naidoo: Trotz tausender Gegenstimmen – Konzert in Mannheim findet statt
Oliver Pocher (RTL): Erzfeindin Anne Wünsche im Urlaub - doch eine Sorge treibt sie um
Oliver Pochers Erzfeindin Anne Wünsche macht Urlaub. Die Ex-BTN-Schauspielerin ist in Italien unterwegs. Doch eine Sorge treibt sie trotz Traumkulisse um.
Oliver Pocher (RTL): Erzfeindin Anne Wünsche im Urlaub - doch eine Sorge treibt sie um
Apache 207: Rapper verkündet Tour-Termine 2021 – und wann der Vorverkauf startet
Die ursprüngliche Tour von Apache 207 war innerhalb von Minuten ausverkauft. Nach der Corona-Absage haben die Fans jetzt erneut die Chance, den Rapper live zu sehen:
Apache 207: Rapper verkündet Tour-Termine 2021 – und wann der Vorverkauf startet
Udo Lindenberg attackiert Clemens Tönnies und Julia Klöckner wegen Billigfleisch
Udo Lindenberg ist gegen Billigfleisch. Zusammen mit Greenpeace. Mit harten Worte kritisiert er Clemens Tönnies und Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner. 
Udo Lindenberg attackiert Clemens Tönnies und Julia Klöckner wegen Billigfleisch

Kommentare