+
Der spanische Schlagersänger Julio Iglesias

Ehrliches Bekenntnis

Iglesias hält sich für mittelmäßigen Sänger

Mexiko-Stadt - Er ist einer der bekanntesten Sänger der Welt und hat 350 Millionen Platten verkauft. Sein musikalisches Talent bewertet Julio Iglesias allerdings nur als durchschnittlich.

Er sei ein „mittelmäßiger Sänger“, sagte der 69-Jährige am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Mexiko-Stadt. Er bedauere, dass er zwar „ein großer Künstler, aber ein schlechter Musiker“ sei. Über seinen Sohn Enrique Iglesias, der Gerüchten zufolge Heiratspläne mit seiner Freundin Anna Kournikowa schmiedet, sagte der alternde Frauenschwarm: In Liebesdingen werde Enrique ihn nie schlagen, denn dort „bin ich der Champion“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Immer wieder erfreuen sich die Fans von Model Emily Ratajkowski an sehr freizügigen Fotos. Ein aktueller Instagram-Post zeigt im Spiegel viel Haut. War das Absicht?
Emily Ratajkowski postet Selfie - und im Spiegel ist viel Haut zu sehen
Verona Pooth postet sehr persönliches Video und erntet gewaltigen Shitstorm 
Damit hat Verona Pooth sicher nicht gerechnet: Als die Werbeikone ein sehr persönliches Video postet, erntet sie einen gewaltigen Shitstorm.  
Verona Pooth postet sehr persönliches Video und erntet gewaltigen Shitstorm 
Im Babyglück: Moderatorin Johanna Klum zeigt sich mit neugeborenem Sohn
Auf Instagram hat sie die freudige Nachricht verkündet: Moderatorin Johanna Klum ist zum zweiten Mal Mama geworden. Sie postete ein Foto von sich und ihrem Sohn.
Im Babyglück: Moderatorin Johanna Klum zeigt sich mit neugeborenem Sohn
Nach Ohne-Hose-Foto von Lena: Ihr Freund meldet sich mit bemerkenswertem Kommentar zu Wort
Ein Foto geht um die Welt! Lena Meyer-Landrut zeigte sich im Deutschland-Trikot und Slip. Darauf hin meldete sich neben Mark Forster auch ihr Freund zu Wort - mit einem …
Nach Ohne-Hose-Foto von Lena: Ihr Freund meldet sich mit bemerkenswertem Kommentar zu Wort

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.