+
An Silvester mit einem Gläschen Sekt anzustoßen, ist Tradition. Nicht anstoßen sollte die Feiergemeinschaft allerdings beim Essen. Foto: Rainer Jensen

In großer Runde zuprosten statt anstoßen

Viele fühlen sich in einer Kneipenatmosphäre wohl. Beim Essen soll es jedoch gesitteter zugehen. Ein Personal Coach rät deshalb, beim Essen in großer Runde nicht mit jedem anzustoßen.

München (dpa/tmn) - Anstoßen geht nur mit Wein, Sekt oder Champagner. Und auch nur in einer kleineren Runde.

"In der großen Runde prosten Sie besser zu anstatt anzustoßen", rät Janine Katharina Pötsch, Personal Coach aus München. Dabei erhebt man das Glas, schaut den Mittrinkenden in die Augen, trinkt einen Schluck und hebt das Glas dann noch einmal leicht.

Diese Etikette-Regel stamme daher, dass es beim Essen eher leise zugehen und keine Kneipenatmosphäre entstehen soll, erläutert Pötsch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare