+
Die spanische Königstochter ist einer Finanzaffäre nun zum Verhör geladen.

Infantin Cristina erhält Unterstützung von Rajoy

Madrid - Die in eine Finanzaffäre verwickelte spanische Königstochter Cristina erhält Unterstützung: Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy glaubt an ihre Unschuld.

„Ich bin von ihrer Unschuld absolut überzeugt“, sagte der spanische Regierungschef Rajoy am Montagabend in einem Interview des TV-Senders Antena 3. Er wies die Forderung zurück, Cristina solle auf ihre Rechte in der Thronfolge verzichten.

„Ich bin dafür, dass wir vor dem Gesetz alle gleichgestellt sind“, betonte Rajoy. „Für die Infantin muss daher auch das Recht auf Unschuldsvermutung gelten.“ Cristina sei nur zu einem Verhör vorgeladen, aber nicht verurteilt worden.

Der Ermittlungsrichter José Castro legt der Königstochter Steuerbetrug und Geldwäsche zur Last. Nach seinen Erkenntnissen soll sie mit ihrem Ehemann Einkünfte eines gemeinsam betriebenen Unternehmens, das als Strohfirma gedient haben soll, dem Finanzamt vorenthalten haben. Zudem soll Cristina Firmengeld privat ausgegeben haben. Der Ermittlungsrichter hatte die Infantin zu einer Beschuldigten erklärt und sie für den 8. Februar zu einer Vernehmung vorgeladen. „Ich bin überzeugt davon, dass die Sache für sie gut ausgehen wird“, sagte der Regierungschef.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare