+
Der neue "Mr. Tagesthemen": Ingo Zamperoni. Foto: Daniel Bockwoldt

In den Startlöchern

Ingo Zamperoni hat im "Tagesthemen"-Studio schon geprobt

Eine neue Rolle für den ehemaligen USA-Korrespondenten der ARD: Am Montag übernimmt er den Staffelstab von Thomas Roth.

Update vom 24. Oktober 2016: Der USA-Korrespondent der ARD kehrt nach Hamburg zurück: Ab dem heutigen Montag ist Ingo Zamperoni als "Tagesthemen"-Moderator zu sehen.

Für seinen Einsatz als neuer Hauptmoderator der ARD-"Tagesthemen" hat Ingo Zamperoni (42) schon im TV-Studio geprobt.

"Ich habe die freien Zeitfenster genutzt, um Bewegungen und Schritte auszuprobieren. Was für ein Timing brauche ich?", sagte der bisherige ARD-Korrespondent in der US-Hauptstadt Washington am Donnerstag in Hamburg.

Obwohl Zamperoni die Nachrichtensendung vor seinem USA-Einsatz schon vertretungsweise moderiert hatte, kannte er das im April 2014 in Betrieb genommene Studio noch nicht. Es hat eine etwa 18 Meter lange halbrund geformte Mediawand, über die Videos, Panoramabilder und Infografiken eingespielt werden. "Der Tisch ist zum Glück fahrbahr und geht rauf und runter", so der 1,95 Meter große Moderator.

Zamperoni moderiert die Nachrichtensendung im Ersten im Wechsel mit Caren Miosga (47). Sie ist bereits seit 2007 dabei. Zamperonis Vorgänger ist Thomas Roth, der am 21. November 65 Jahre alt wird und sich in den Ruhestand verabschiedet hat.

Mitteilung zu Zamperoni-Wechsel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karriere als Kampfsportler? Ex-Fußballer Legat steigt in den Käfig
Ex-Bundesliga-Fußballer Thorsten Legat (49) plant trotz seines Auftritts als Käfigkämpfer am 1. September bei der German MMA Championship derzeit keine Karriere als …
Karriere als Kampfsportler? Ex-Fußballer Legat steigt in den Käfig
„Noch nicht alles so straff“: Cathy Hummels spricht offen über ihren Körper
Cathy Hummels (30) spricht offen über ihr Körpergefühl und wie es sich in den Jahren verändert hat.
„Noch nicht alles so straff“: Cathy Hummels spricht offen über ihren Körper
Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit
Wenn der Ex heiratet: Prinz Harry lud auch seine ehemaligen Partnerinnen zu der Trauung mit Meghan ein. Eine hatte so ihre Sorgen, die andere soll geweint haben. 
Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit
Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“
Oscar-Preisträger Morgen Freeman hat sich gegen die Belästigungsvorwürfe gewehrt. Er wolle nicht mit Harvey Weinstein gleichgesetzt werden.
Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.