+
Der neue "Mr. Tagesthemen": Ingo Zamperoni. Foto: Daniel Bockwoldt

In den Startlöchern

Ingo Zamperoni hat im "Tagesthemen"-Studio schon geprobt

Eine neue Rolle für den ehemaligen USA-Korrespondenten der ARD: Am Montag übernimmt er den Staffelstab von Thomas Roth.

Update vom 24. Oktober 2016: Der USA-Korrespondent der ARD kehrt nach Hamburg zurück: Ab dem heutigen Montag ist Ingo Zamperoni als "Tagesthemen"-Moderator zu sehen.

Für seinen Einsatz als neuer Hauptmoderator der ARD-"Tagesthemen" hat Ingo Zamperoni (42) schon im TV-Studio geprobt.

"Ich habe die freien Zeitfenster genutzt, um Bewegungen und Schritte auszuprobieren. Was für ein Timing brauche ich?", sagte der bisherige ARD-Korrespondent in der US-Hauptstadt Washington am Donnerstag in Hamburg.

Obwohl Zamperoni die Nachrichtensendung vor seinem USA-Einsatz schon vertretungsweise moderiert hatte, kannte er das im April 2014 in Betrieb genommene Studio noch nicht. Es hat eine etwa 18 Meter lange halbrund geformte Mediawand, über die Videos, Panoramabilder und Infografiken eingespielt werden. "Der Tisch ist zum Glück fahrbahr und geht rauf und runter", so der 1,95 Meter große Moderator.

Zamperoni moderiert die Nachrichtensendung im Ersten im Wechsel mit Caren Miosga (47). Sie ist bereits seit 2007 dabei. Zamperonis Vorgänger ist Thomas Roth, der am 21. November 65 Jahre alt wird und sich in den Ruhestand verabschiedet hat.

Mitteilung zu Zamperoni-Wechsel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
Für Naddel (52) läuft es derzeit nicht besonders rosig. Erst die Schulden, dann eine Schockdiagnose. Jetzt wurde sie auf Mallorca auch noch Opfer von einem Taschendieb. 
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Die Sängerin Angelika Mann steht seit fast einem halben Jahrhundert auf der Bühne, auch als Kabarettistin, Schauspielerin und Moderatorin. Nun hat sie nach 18 Jahren …
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Erste Nominierungen stehen fest
Am 7. September wird der Deutsche Radiopreis verliehen. Rund drei Wochen vor der Verleihung des achten Deutschen Radiopreises stehen die ersten Nominierungen fest. 
Erste Nominierungen stehen fest
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Die renommierte Universität bestätigte jetzt die Zulassung der jungen Frau, die selbst nach einem Anschlag auf ihr Leben den Kampf für Kinder- und Frauenrechte nie …
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford

Kommentare