+
Inka Bause wird die Musik immer im Herzen tragen. Foto: Axel Heimken

Moderation ist Trumpf

Inka Bause will nicht als Sängerin durchs Land tingeln

In der DDR war Inka Baue eine bekannte Sängerin und auch nach dem Fall der Mauer hatte sie noch Hits. Inzwischen aber hat sie das Singen zugunsten der Moderation aufgegegben.

Berlin (dpa) - Inka Bause (48), die als Teenie singend die DDR-Hitparaden erstürmte, will sich heute als Sängerin nicht unter Wert verkaufen.

"Ich hatte meine Zeit und meinen Spaß - aber ich möchte keinen Tingeltangel machen. Das will ich mir nicht antun", sagte die Moderatorin der RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" der Deutschen Presse-Agentur.

"Die Musik ist in meinem Herzen. Es tut mir auch weh, dass ich nicht mehr singe." Das sei eine Wunde, die nicht mehr verheile, sagte die Tochter des zu DDR-Zeiten sehr bekannten Komponisten Arndt Bause (1936-2003). "Das Moderieren liebe ich auch - es war ja schon immer ein zweites Standbein von mir."

Bause moderiert derzeit die RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" und auf dem neuen Nischensender RTLplus die Gameshow "Familien Duell".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare