+
Petra Schürmann geht es zunehmend schlechter. (Archivbild von 2003)

Kritischer Zustand

Auf der Intensivstation: Petra Schürmann

Starnberg - Der Moderatorin Petra Schürmann geht es immer schlechter. Angeblich kann sie weder essen noch trinken. Nach den Feiertagen soll die 73-Jährige sogar auf die Intensivstation eines Starnberger Krankenhauses eingeliefert worden sein.

Ihr Zustand habe sich in den Tagen zuvor dramatisch verschlechtert. „Alle dachten, sie stirbt“, sagte ein Freund der „Bild“-Zeitung.
Die ehemalige „Miss World 1956“ und „Miss Germany“ hat zwei schwere Schicksalsschläge hinnehmen müsen: 2001 starb ihre Tochter Alexandra durch einen Unfall mit einem Geisterfahrer auf der Autobahn von Salzburg nach München. Die 34-Jährige war das einzige Kind der beliebten Moderatorin und arbeitete wie ihre Mutter beim Bayerischen Rundfunk.

Seit dem tragischen Tod ihrer Tochter leidet Schürmann an einer Sprachblockade und an schweren Depressionen. Es heißt, dass sie außerdem im Rollstuhl sitze.

Vergangenes Jahr dann ein weiterer Schicksalsschlag: Schürmanns Ehemann Gerhard Freud erlag 83-jährig seinem schweren Krebsleiden.
Prinz Leopold von Bayern, ein enger Freund der Familie, sagte der „Bild“-Zeitung: „Es kommt viel zusammen. Sie leidet unter diesen Verlusten sehr stark. Petra ist ein familienbezogener Mensch und kommt über diese Schicksalsschläge nur sehr schwer hinweg.“

Inzwischen habe sich Schürmanns Zustand jedoch insofern verbessert, dass sie das Krankenhaus verlassen und in ihre Starnberger Villa zurückkehren konnte. Dort kümmern sich rund um die Uhr Pflegekräfte um die einst so lebenslustige Frau.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare