+
DSDS-Gewinner Mehrzad schlägt mit “Don't Believe“ die Internet-Gemeinde.

Internet-Gemeinde verliert gegen Mehrzad

Hamburg - Sie hat es wirklich versucht und dafür sogar Blümchen aufpoliert, doch es hat nicht gereicht. Die Internet-Gemeinde muss sich dem DSDS-Kandidaten Mehrzad geschlagen geben.

Lesen Sie auch:

DSDS-Boykott: Mehrzad bereits geschlagen

DSDS-Boykott: Blümchen in den Charts

DSDS-Gewinner bricht Download-Rekord

Facebook-Initiative protestiert mit einem alten Star

Außerdem:

Menowin-Fan verpetzt Mehrzad: Strafanzeige!

DSDS-Gewinner Mehrzad: Ausländer müssen sich anpassen

Der neue RTL-“Superstar“ war einfach nicht zu schlagen: Mehrzad Marashi hat sich mit seinem Siegerlied “Don't Believe“ trotz heftiger Opposition aus dem Internet an die Spitze der deutschen Single-Charts gesungen. In der vergangenen Woche hatten sich in Netzwerken wie StudiVZ und Facebook Gruppen von hunderten Menschen gefunden, die den Erfolg des DSDS-Siegers verhindern wollten. Sie riefen dazu auf, statt Marashis Song entweder den Klassiker “Stairway To Heaven“ von Led Zeppelin oder den 90er-Jahre- Spaßsong “Boomerang“ von Blümchen zu kaufen - je nach Gruppe. Doch diese schafften es lediglich auf Platz sieben (Blümchen) und Platz 15 (Led Zeppelin).

Marashi, der vor eineinhalb Wochen die siebte Staffel von “Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) gewonnen hatte, entthronte nun die deutsche Grand-Prix-Teilnehmerin Lena Meyer-Landrut, die mit “Satellite“ wochenlang an der Spitze der Charts stand. Sie liegt jetzt auf Rang zwei, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Montagabend mitteilte. Bisher haben fast alle DSDS-Gewinner mit ihrem Siegertitel den ersten Platz der Hitparade gestürmt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn

Kommentare