+
Angelina Jolie hat mit den sozialen Netzwerken nichts am Hut.

Mutterliebe oder Kontrollfreak?

Angelina Jolie lässt ihre Kinder überwachen

Los Angeles - Hollywood-Star Angelina Jolie (39) lässt die Internetaktivitäten ihrer sechs Kinder von sechs bis dreizehn Jahren kontrollieren. 

"Wir haben jemanden, der das überwacht", sagte Jolie dem US-Magazin "People". Sie wisse, welche Gefahren das Netz besonders für Kinder darstellen könne: "Das ist eine beängstigende neue Welt."

In punkto soziale Netzwerke ist die Schauspielerin nach eigenen Worten von der "alten Schule" - genauso wie Ehemann Brad Pitt (50). "Es ist so weit weg von dem, was wir uns vorstellen können", sagte Jolie. Beide seien nicht bei Facebook, Twitter und Instagram angemeldet. "Wir wüssten gar nicht, nach was wir dort gucken sollten."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare