Iris Berben verrät, was außer Jugendlichkeit noch sexy und attraktiv macht.

Iris Berben verrät, was sexy macht

München - Schauspielern Iris Berben verrät, warum sie Sängerin Tina Turner bewundert und wieso Jugendlichkeit nciht das einzige ist, was sexy und attraktiv macht.

Schauspielerin Iris Berben genießt das Gefühl, begehrt zu werden. In einem Interview mit der Zeitschrift “Bunte“ sagte die 60-Jährige, für die Sehnsucht, als Mensch und auch als Frau anerkannt zu werden, gebe es kein Verfallsdatum.

“Jugendlichkeit ist ja nicht das Einzige, um sexy, attraktiv oder aufregend zu sein“, sagte Berben. In der Generation ihrer Mutter seien Frauen in ihrem Alter “Omas“ gewesen, die sich verhüllten und in gedeckten Farben kleideten.

“Diesen Rückzug aus dem aktiven Leben musst du heute nicht mehr machen“, ergänzte die Schauspielerin. “Wenn ich mir Tina Turner (71) ansehe, mit ihren minikurzen Röcken und den super Beinen ­ die ist überhaupt nicht peinlich.“

Promifrauen und ihre jungen Hüpfer

Promifrauen und ihre jungen Hüpfer

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
Regenjacken - das sind doch diese unformigen Hüllen in Schwarz oder Dunkelgrün, die irgendwie an Zelte erinnern. Oder etwa nicht mehr? Modisch und stylish präsentieren …
Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik

Kommentare