Iris Berben verrät, was außer Jugendlichkeit noch sexy und attraktiv macht.

Iris Berben verrät, was sexy macht

München - Schauspielern Iris Berben verrät, warum sie Sängerin Tina Turner bewundert und wieso Jugendlichkeit nciht das einzige ist, was sexy und attraktiv macht.

Schauspielerin Iris Berben genießt das Gefühl, begehrt zu werden. In einem Interview mit der Zeitschrift “Bunte“ sagte die 60-Jährige, für die Sehnsucht, als Mensch und auch als Frau anerkannt zu werden, gebe es kein Verfallsdatum.

“Jugendlichkeit ist ja nicht das Einzige, um sexy, attraktiv oder aufregend zu sein“, sagte Berben. In der Generation ihrer Mutter seien Frauen in ihrem Alter “Omas“ gewesen, die sich verhüllten und in gedeckten Farben kleideten.

“Diesen Rückzug aus dem aktiven Leben musst du heute nicht mehr machen“, ergänzte die Schauspielerin. “Wenn ich mir Tina Turner (71) ansehe, mit ihren minikurzen Röcken und den super Beinen ­ die ist überhaupt nicht peinlich.“

Promifrauen und ihre jungen Hüpfer

Promifrauen und ihre jungen Hüpfer

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare