Iris Berben bei Dreharbeiten in Afrika verletzt

- Mainz - Die Schauspielerin Iris Berben (56) ist bei Dreharbeiten für einen ZDF-Fernsehfilm in Kenia vom Pferd gestürzt und schwer am Knie verletzt worden. Das ZDF bestätigte in Mainz einen Bericht der "Bild"-Zeitung vom gleichen Tag.

"Sie hat einen Kreuz- und Meniskusbandriss erlitten", sagte ein Sprecher. Allerdings könne die Schauspielerin ihre Arbeit derzeit "eingeschränkt" fortsetzen. Der Drehplan für den Dreiteiler sei kurzfristig umgestellt worden. Ob der Film "Afrika, mon amour" wie geplant bis Anfang kommenden Jahres abgedreht werden kann, entscheide sich jedoch erst im November, sagte der ZDF-Sprecher.

Der Unfall sei bereits vor zwei Wochen passiert. Direkt danach hätten die Dreharbeiten für mehrere Tage unterbrochen werden müssen. Iris Berben sagte auch ihre Teilnahme an der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises am Freitag in Köln ab, wo sie als beste Schauspielerin nominiert war. In dem Film in Afrika, einem Drama aus der Zeit des Ersten Weltkrieges, spielt sie die Hauptrolle der Katharina von Strahlberg. Der Film wird von ihrem Sohn Oliver produziert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Rein oder raus - ob das Hemd in der Hose oder darüber getragen werden sollte, ist eine der wenigen Modefrage, die sogar männliche Modemuffel interessiert. Die Antwort …
Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand

Kommentare