+
Schauspielerin Iris Berben.

Kampf gegen Rassismus

Iris Berben: Fremdenfeindlichkeit macht mich wütend

Rust - Die Schauspielerin Iris Berben (64) ärgert sich über zunehmende Fremdenfeindlichkeit in Deutschland. „Es macht mich wütend“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Die Debatten, die wir jetzt erleben in Deutschland, erschrecken mich.“ Es gebe eine starke Strömung aus der Mitte der Gesellschaft. „Vorurteile, Ressentiments und Fremdenfeindlichkeit sind dort tief verankert.“ Hinzu komme eine Ermüdung von Demokratie. Dies zeige sich unter anderem beim Streit über Flüchtlinge und an der Pegida-Bewegung. Wichtig sei es, gegenzusteuern und für ein anderes Klima einzutreten.

Berben kämpft seit Jahrzehnten gegen Rassismus und Fremdenhass sowie für eine Aussöhnung mit Israel, unter anderem mit der Aktion „Gesicht Zeigen!“ sowie als Botschafterin der Hebräischen Universität Jerusalem und des Berliner Holocaust-Denkmals. Für dieses Engagement erhält sie am kommenden Freitag (24.4.) im Europa-Park in Rust bei Freiburg einen Radio Regenbogen Award. Der undotierte Preis wird ihr nach Angaben der Veranstalter als Medienfrau des Jahres zugesprochen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare