+
Iris Berben

Iris Berben: Mütter-Diskussion mittelalterlich

München - Schauspielerin Iris Berben ärgert sich über Vorurteile gegen Mütter. Was das Thema Frauenquote angeht, ist sie zwiegespalten.

"Wir leben immer noch in einer Gesellschaft, die Frauen mit Kindern diskriminiert, wenn sie gerne zu Hause bei ihrem Kind bleiben möchten", sagte die 63-Jährige der "Bild"-Zeitung vom Freitag. Gleichzeitig würden Mütter, die schnell wieder arbeiten wollten, als "Rabenmütter" abgestempelt. "Mit dieser Diskussion sind wir direkt im Mittelalter."

Berben zeigte sich verärgert über die schleppende Gleichberechtigung von Frauen: "Wir sind in zwanzig Jahren nicht weitergekommen." Sie selbst sei zwar eigentlich eine Gegnerin von Frauenquoten, "aber aus praktischen Gründen denke ich, dass ich dafür sein muss". Ohne Druck werde sich nichts ändern.

Berben hat gerade den Fernsehfilm "Artikel 3" abgedreht, in dem es um die Festlegung der Gleichberechtigung von Frauen geht. Der Film soll im kommenden Frühjahr im Fernsehen zu sehen sein.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann belästigt Bollywood-Schauspielerin (17) mit seinem Fuß
Die 17-jährige Bollywood-Schauspielerin Zaira Wasim ist ihrer Aussage zufolge während eines Fluges von einem hinter hier sitzenden Passagier sexuell belästigt worden.
Mann belästigt Bollywood-Schauspielerin (17) mit seinem Fuß
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ed Sheeran mag Weihnachtstraditionen wie den geschmückten Baum. Er erinnert sogar daran, dass die Briten diese von einem Prinzen aus Deutschland übernommen haben. Für …
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Das sogenannte Thomas-Feuer ist mittlerweile der fünftgrößte Flächenbrand in der neueren Geschichte Kaliforniens. Es bedroht auch die Anwesen der Reichen und Schönen. …
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
In Branchen mit strengem Dresscode ist auch das Hochkrempeln der Ärmel kein gutes Zeichen. Denn hier geht es darum, möglichst wenig Körperteile zu zeigen.
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln

Kommentare