+
Iris Berben

Iris Berben: Mütter-Diskussion mittelalterlich

München - Schauspielerin Iris Berben ärgert sich über Vorurteile gegen Mütter. Was das Thema Frauenquote angeht, ist sie zwiegespalten.

"Wir leben immer noch in einer Gesellschaft, die Frauen mit Kindern diskriminiert, wenn sie gerne zu Hause bei ihrem Kind bleiben möchten", sagte die 63-Jährige der "Bild"-Zeitung vom Freitag. Gleichzeitig würden Mütter, die schnell wieder arbeiten wollten, als "Rabenmütter" abgestempelt. "Mit dieser Diskussion sind wir direkt im Mittelalter."

Berben zeigte sich verärgert über die schleppende Gleichberechtigung von Frauen: "Wir sind in zwanzig Jahren nicht weitergekommen." Sie selbst sei zwar eigentlich eine Gegnerin von Frauenquoten, "aber aus praktischen Gründen denke ich, dass ich dafür sein muss". Ohne Druck werde sich nichts ändern.

Berben hat gerade den Fernsehfilm "Artikel 3" abgedreht, in dem es um die Festlegung der Gleichberechtigung von Frauen geht. Der Film soll im kommenden Frühjahr im Fernsehen zu sehen sein.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Die Sängerin Angelika Mann steht seit fast einem halben Jahrhundert auf der Bühne, auch als Kabarettistin, Schauspielerin und Moderatorin. Nun hat sie nach 18 Jahren …
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Erste Nominierungen stehen fest
Am 7. September wird der Deutsche Radiopreis verliehen. Rund drei Wochen vor der Verleihung des achten Deutschen Radiopreises stehen die ersten Nominierungen fest. 
Erste Nominierungen stehen fest
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Die renommierte Universität bestätigte jetzt die Zulassung der jungen Frau, die selbst nach einem Anschlag auf ihr Leben den Kampf für Kinder- und Frauenrechte nie …
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Auf ein Glas Wein mit Jennifer Lawrence
In einem Gewinnspiel verlost "Panem"-Star Jennifer Lawrence einen Tag in den kalifornischen Weinbergen mit ihr. Teilnehmer müssen allerdings erst für ein politisches …
Auf ein Glas Wein mit Jennifer Lawrence

Kommentare