+
Iris Berben hat ihre erste Gage nicht versteuert.

Es war ihre erste Gage

Iris Berben hat Steuern hinterzogen

Frankfurt/Main - Schauspielerin Iris Berben (63, „Rosa Roth“) hat sich in einem Zeitungsinterview als Steuerhinterzieherin geoutet. Allerdings war das ein reines Versehen, wie sie beteuert.

Sie habe ihr erste Gage - 4000 D-Mark - für einen Edgar -Wallace-Film 1968 dem Finanzamt verschwiegen, sagte Berben der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Ich habe die Einnahmen damals nicht versteuert. Ich wusste gar nicht, dass ich das machen muss, dachte das liegt in der Hand der Produktion.“ Stattdessen habe sie alles mit Freunden verprasst. Die Schauspielerin, im Nebenberuf Präsidentin der Filmakademie, kritisiert in dem Interview die zu hohen Verdienste für Jungstars im Film: „Die Gagen für Einsteiger in diesen Beruf sind in letzter Zeit so extrem gestiegen, dass kein Produzent sie mehr bezahlen kann.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere
Edingburgh - Zwei Jahrzehnte nach der Veröffentlichung des Kultfilms „Trainspotting“ feierte die Fortsetzung „T2 Trainspotting“ nun in Edinburgh Premiere: Regisseur …
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere

Kommentare