+
Für seinen Einsatz für den Schuldenerlass von Entwicklungsländern und seinen Kampf gegen Aids wurde Sänger Bono mit dem "Peace Summit Award" ausgezeichnet.

Irischer Rocksänger Bono erhält Friedenspreis in Paris

Paris - Der irische RocksängerBono (48) ist beim neunten Gipfeltreffen der Friedensnobelpreisträger in Paris mit dem “Peace Summit Award“ ausgezeichnet worden.

Er werde mit dem Preis für seinen Einsatz für den Schuldenerlass von Entwicklungsländern und seinen Kampf gegen Aids geehrt, teilte das Rathaus der französischen Hauptstadt am Freitag mit. Frühere Preisträger der auch “Man of Peace“ genannten Auszeichnung waren unter anderen der irische Rocksänger und “Live-8“-Organisator Bob Geldof, der italienische Schauspieler Roberto Benigni sowie der britische Sänger Yusuf Islam alias Cat Stevens.

Die Preisverleihung fand im Rahmen eines dreitägigen Treffens von Friedensnobelpreisträgern statt, an dem unter anderem der südafrikanische Ex-Präsident Frederik de Klerk und der polnische Ex- Präsident Lech Walesa teilnehmen. Der frühere sowjetische Präsident Michail Gorbatschow hatte seine Teilnahme wegen eines Krankenhausaufenthaltes abgesagt.

Die Friedensnobelpreisträger setzen sich unter anderem für die Befreiung der birmanischen Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi ein. Die Friedensnobelpreisträgerin von 1991, die auch Ehrenbürgerin der Stadt Paris ist, hat 13 der vergangenen 19 Jahre unter Hausarrest verbracht. Eine Ende ihrer Isolationshaft ist nicht in Sicht.

Bono hatte sich unter anderem an einer Kampagne beteiligt, zum Jahrtausendwechsel den ärmsten Ländern ihre Schulden zu erlassen. 2005 organisierte er gemeinsam mit Bob Geldof an mehreren Orten weltweit eine Serie von Rockkonzerten zum Kampf gegen die Armut.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
Die Tragödie von Manchester hat auch Céline Dion tief bewegt. Bei einem Konzert in Leeds gedachte sie der Opfer mit rührenden Worten.
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester

Kommentare