+
Zu schön, um wahr zu sein: Das ist Darl

Irre Parodie: Hollywood-Star veralbert Modezar

Los Angeles - Ein berühmter Designer leckt seinen Bonsai-Hund und knabbert Chips? Was wie das Video eines Dating-Portals aussieht, ist ein Wahrheit ein Werbe-Clip für das Knabberzeug. Wer dahintersteckt:

Er nennt sich Darl, sein Alter verrät er nicht. Doch irgendwie kommt einem der Mann, der da mit übereinander geschlagenen Beinen sitzt, verdächtig bekannt vor: die weißen, zum Pferdeschwanz gebundenen Haare, das hochgeschlossene, weiße Hemd, die vielen Ketten und nicht zuletzt die fingerlosen Handschuhe - ist das nicht...?

Nein, ist er natürlich nicht. Aber das weiß gepuderte Gesicht unter der dunklen Sonnenbrille kennt man doch auch irgendwo her...

"Geld erzeugt Geschmack und ich hab von beidem eine Menge", säuselt die Kopie des exzentrischen Klamotten-Kaisers in typisch affektierter Art auf Englisch mit drolligem französisch-deutschen Akzent in die Kamera, während eine Armada von Maskenbildnern ihn umschwirrt. Er suche etwas Festes, fährt der falsche Fashion-Gott fort. "Etwas, was dir ins Gesicht springt, etwas voller Leben und Farbe." Natürlich soll es sein, das sei immer in Mode - "wie mein Gesicht", spricht das unbescheidene doppelte Darlchen mit dem rot geschminkten Schmollmund.

Jetzt wird es vollkommen skurril: Ein Assistent drückt Darl einen Handtaschen-großen Vierbeiner in den Arm: Der Hund trägt genau das gleiche Outfit wie sein Herrchen! "Das ist Poo-poo." (Das ist englische Kindersprache, hierzulande sagen die Kleinen dazu "Kacka".) "Er ist mein Liebling, mein Ein und Alles", erklärt Darl. "Magst Du Chips?", fragt er den kleinen Kläffer. Nach anfänglichem Zögern leckt Poo-poo schließlich an der Knabberei, die Darl dann genüsslich verspeist. Eklig: Sogar die Lippen seines schwanzwedelnden Accessoires leckt er am Schluss ab - so gut schmecken ihm offenbar die frittierten und getrockneten Kartoffelscheiben.

Sehen Sie hier den Chips-futternden Darl

Auch wenn dann die Website des Partnersuch-Portals eingeblendet wird: Es handelt sich bei dem witzigen Clip in Wahrheit um Werbung für eine US-Chipsmarke. Sie ist derzeit in aller Munde, denn in den verschiedenen kurzen Filmchen parodiert Hollywood-Schönling und Demi-Moore-Ex Ashton Kutcher ("Two and a Half Men") allerlei Promis und Stereotypen. Der Spot mit einem Inder musste nach Protesten aus dem Netz genommen werden.

Mal sehen, was der echte Darl zu der Parodie des 34-Jährigen sagt...

HN

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie ist die bestbezahlte Schauspielerin - und so viel verdient sie
Das Forbes-Magazin hat wieder einmal seine Liste mit den bestbezahlten Schauspielerinnen der Welt veröffentlicht. Die Rangfolge gilt für den Zeitraum zwischen Juni 2016 …
Sie ist die bestbezahlte Schauspielerin - und so viel verdient sie
Frauen brauchen lange im Bad - denken Männer
Frauen können nicht einparken, frieren schneller und brauchen ewig im Bad. Das sind drei weit verbreitete Vorurteile über Frauen. Letzterem ging eine Umfrage nach. Sie …
Frauen brauchen lange im Bad - denken Männer
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Krimis laufen in Deutschland fast immer gut. Aber für Robert Atzorn ist jetzt trotzdem Schluss.
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Erst im März hatte sich Ex-Spice-Girl Mel B. von ihrem Mann Stephen Belafonte geschieden. Ihr Grund: Er soll sie über Jahre hinweg mit der Nanny betrogen haben. Doch was …
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.

Kommentare