+
Israel und Argentinien wollen den Film von Regisseur Lars von Trier abbestellen.

Israel will von-Trier-Film nicht mehr

Cannes - Die Äußerungen des Filmemachers Lars von Trier schlagen weiterhin hohe Wellen. Nachdem er in Cannes zur "persona non grata" ernannt wurde, bestellten Israel und Argentinien seinen Film ab.

Die Äußerungen von Filmregisseur Lars von Trier über Hitler und die Nazis haben zur Abbestellung seines neuen Films “Melancholia“ aus Israel und Argentinien geführt.

Von Triers Geschäftspartner in der Filmgesellschaft Zentropa, Peter Albæk Jensen, bestätigte der Nachrichtenagentur Ritzau in Kopenhagen, dass der zuständige israelische Filmverleih einen schon geschlossenen Vertrag wieder auflösen wolle.

Von Trier hatte in Cannes bei seinem “humorvoll“ gemeinten Bekenntnis, er sei Nazi, auch gesagt: “Ich bin sehr für Juden - aber nicht zu sehr, weil Israel absolut schrecklich ist“ (im Original: “...a pain in the ass“). Trotz seiner Entschuldigung für die Äußerungen wurde der Däne vom diesjährigen Cannes-Festival als “unerwünschte Person“ ausgeschlossen.

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Nach Angaben der Zeitung “Politiken“ von Freitag ging bei Zentropa auch eine Abbestellung aus Argentinien ein. Man könne nicht den Film eines Mannes zeigen, der “mit seiner klaren Nazi-Erklärung das jüdische Volk und die ganze Menschheit gekränkt hat“, hieß es in der Erklärung des Verleihs.

Jensen hatte umgehend nach den Trier-Äußerungen erklärt, er erwarte mit mehreren Ländern Probleme. Er nannte die Äußerungen seines Partners “schwachsinnig und dämlich“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare