+
Jack Osbourne und seine Lisa freuen sich auf den Nachwuchs.

Nach Fehlgeburt

Jack Osbourne wird wieder Vater

Los Angeles - Jack Osbourne und seine Frau Lisa erwarten nach Töchterchen Pearl ihr zweites gemeinsames Kind. Das Ehepaar musste 2013 die Fehlgeburt ihres Sohnes verkraften.

Jack Osbourne (29), Sohn von Grusel-Rocker Ozzy Osbourne, hofft auf ein zweites Kind. „Ich bin schwanger. Pearl freut sich sehr, eine große Schwester zu werden“, schrieb seine Ehefrau Lisa am Wochenende in ihrem Blog „Raddest Mom“. „Wir haben schon mehr als die Hälfte geschafft und sind sehr aufgeregt, wieder Eltern zu werden“.

Der Reality-Star („The Osbournes“) und seine Frau erlitten 2013 einen Schicksalsschlag, als sie ihren ungeborenen Sohn verloren. „Eine Fehlgeburt so spät in der Schwangerschaft zu haben ist das Schwerste, was wir beide jemals ertragen mussten“, sagte Lisa Osbourne damals. Die Bloggerin und der an Multipler Sklerose erkrankte Brite heirateten 2012. Sie haben eine gemeinsame Tochter, die zweijährige Pearl.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare