+
Steven Shafers

Jackson-Arzt vor Gericht belastet

Los Angeles - Ein Anästhesie-Experte hat den früheren Leibarzt von Michael Jackson im laufenden Prozess in Los Angeles weiter belastet.

Der Mediziner Conrad Murray habe mit wiederholten und gravierenden Verstößen gegen Standards bei der Verwendung des starken Betäubungsmittels Propofol den Tod des Popstars herbeigeführt, sagte Steven Shafers am Mittwoch im Zeugenstand.

Aufzeichnungen hätten gezeigt, dass Murray eher als Angestellter denn als Arzt für Jackson tätig gewesen sei und aus medizinischer Sicht dessen Forderung nach Propofol als Schlafmittel hätte ablehnen müssen. Murray ist wegen der Verabreichung einer Überdosis im Juni 2009 wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.

dapd

"Michael forever" - Bilder vom Jackson-Gedenkkonzert

"Michael forever" - Bilder vom Jackson-Gedenkkonzert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medien: Prinz Harry und Meghan Markle bald verlobt
Möglicherweise wird in Großbritannien bald wieder eine Märchenhochzeit gefeiert. Angeblich will Prinz Harry seiner Freundin Meghan Markle einen Antrag machen. Ob's …
Medien: Prinz Harry und Meghan Markle bald verlobt
Prinz Harry und Meghan Markle: Steht die Verlobung kurz bevor?
Für viele sind die beiden bereits das neue Traumpaar unter den Royals: Prinz Harry und die „Suits“-Schauspielerin Meghan Markle. Alle stellen sich nur eine Frage: Wann …
Prinz Harry und Meghan Markle: Steht die Verlobung kurz bevor?
Wotan Wilke Möhring konzentriert sich auf Wesentliches
Er probiere heute nicht mehr jeden Quatsch aus, meint Wotan Wilke Möhring. Er konzentriert sich jetzt vor allem auf seine Familie und die Erfüllung seiner Träume.
Wotan Wilke Möhring konzentriert sich auf Wesentliches
Thomalla postet superheißes Foto - doch viele achten nur auf die Bildunterschrift
Bei diesem Anblick darf man schwach werden: Sophia Thomalla hat wieder ein sexy Bild auf Instagram gepostet. Bei der Bildunterschrift kommt eine wichtige Frage auf: Ist …
Thomalla postet superheißes Foto - doch viele achten nur auf die Bildunterschrift

Kommentare