+
Joe Jackson will künftig mit Grills Kohle machen

Joe Jackson und Cristiano Ronaldo steigen ins Grill-Geschäft ein

Torrance - Joe Jackson wandelt auf den Spuren von Ex-Boxer George Foreman und will mit Fußball-Grills Kohle machen. Weltfußballer Cristiano Ronaldo soll sein Werbepartner sein.

Jetzt wird‘s heiß! Joe Jackson, Vater des verstorbenen Michael Jackson, wandelt auf den Spuren von Ex-Boxer George Foreman und verkauft Grills. Nicht irgendwelche Kugelgrills, sondern „Goalie Grills“ in Form von Fußbällen. Anlässlich der WM 2010 will Jackson richtig Kohle machen, berichtet das Celebrity-Portal tmz.com. „Game on Products“ heißt die unbekannte kalifornische Firma (siehe Eintrag im Online-Branchenbuch), die das Produkt herstellen soll.

Michael Jackson versteigerte sein Leben

Michael Jackson versteigerte sein Leben

Weil Jacksons Verbindung zur WM 2010 im Speziellen und zum Fußball im Allgemeinen nicht ganz ersichtlich ist, holt sich der Promi-Vater Weltfußballer Cristiano Ronaldo ins Promo-Team.

Im Dezember wollen sie gemeinsam die Werbetrommel rühren: Fernsehspots, Hochglanzanzeigen für Magazine, Internetbanner, das ganze Programm. Ronaldo hat seine Teilnahme am Projekt aber noch nicht offiziell zugesichert.

kim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare