+
Randy Jackson (links) and Rebbie Jackson (rechts) sind beim Prozessauftakt dabei.

Prozess gestartet

Jackson-Familie klagt auf Schadenersatz

Los Angeles - Ein Zivilprozess um den Tod von Popstar Michael Jackson hat am Montag in Los Angeles begonnen. Die Familie des Sängers will vom Konzertveranstalter AEG Schadenersatz.

Zum Prozessauftakt standen die Eröffnungsplädoyers auf dem Programm, teilte eine Gerichtssprecherin der Nachrichtenagentur dpa mit. Die Familie des Sängers hat den US-Konzertveranstalter AEG auf Schadenersatz verklagt. Jacksons Mutter Katherine (82) und seine drei Kinder werfen AEG vor, die Gesundheit und Sicherheit des Stars aus Geldgier vernachlässigt zu haben.

Das Unternehmen organisierte die für den Sommer 2009 geplanten Comeback-Konzerte Jacksons. Wenige Woche vor dem Auftakt starb der 50-jährige Künstler an der Überdosis eines Narkosemittels, das er zum Einschlafen nutzte. Sein Arzt wurde im Herbst 2011 wegen fahrlässiger Tötung zur Höchststrafe von vier Jahren Haft verurteilt. Der neue Rechtsstreit in Los Angeles vor zwölf Geschworenen könnte sich bis zu vier Monate hinziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare