+
Randy Jackson (links) and Rebbie Jackson (rechts) sind beim Prozessauftakt dabei.

Prozess gestartet

Jackson-Familie klagt auf Schadenersatz

Los Angeles - Ein Zivilprozess um den Tod von Popstar Michael Jackson hat am Montag in Los Angeles begonnen. Die Familie des Sängers will vom Konzertveranstalter AEG Schadenersatz.

Zum Prozessauftakt standen die Eröffnungsplädoyers auf dem Programm, teilte eine Gerichtssprecherin der Nachrichtenagentur dpa mit. Die Familie des Sängers hat den US-Konzertveranstalter AEG auf Schadenersatz verklagt. Jacksons Mutter Katherine (82) und seine drei Kinder werfen AEG vor, die Gesundheit und Sicherheit des Stars aus Geldgier vernachlässigt zu haben.

Das Unternehmen organisierte die für den Sommer 2009 geplanten Comeback-Konzerte Jacksons. Wenige Woche vor dem Auftakt starb der 50-jährige Künstler an der Überdosis eines Narkosemittels, das er zum Einschlafen nutzte. Sein Arzt wurde im Herbst 2011 wegen fahrlässiger Tötung zur Höchststrafe von vier Jahren Haft verurteilt. Der neue Rechtsstreit in Los Angeles vor zwölf Geschworenen könnte sich bis zu vier Monate hinziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare