+
Michael Jackson: Sein ehemaliger Manager und der Produzent von „Thriller“ klagen jetzt Geld ein.

Jackson-Partner klagen auf Millionen-Zahlung

Los Angeles - Michael Jacksons früherer Manager sowie der Produzent und Regisseur des “Thriller“-Videos haben den Nachlass des “King of Pop“ auf Zahlung von mehr als zwei Millionen Dollar verklagt.

Produzent George Folsey machte am Donnerstag eine Forderung von mehr als einer Million Dollar geltend. Ein Anwalt von Regisseur John Landis erklärte, diesem würden vermutlich mehr als 1,3 Milliarden Dollar geschuldet.

Lesen Sie auch:

Jackson-Film spielt am ersten Tag 20 Mio. Dollar ein

Michael Jackson: Die Premiere von „This is it“

Landis und seine Firma hatten Jackson bereits vor dessen Tod verklagt und erklärt, der Popstar habe ihm in den vergangenen Jahren seinen Anteil an Gewinnen aus dem legendären 14-minütigen Video vorenthalten. Der frühere Manager des “King of Pop“, Leonard Rowe, machte am Donnerstag eine ausstehende Summe von mehr als 300.000 Dollar geltend.

Bilder von den Premieren von „This is it“

Michael Jackson: Premiere von „This is it“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie

Kommentare