+
Der Nachrichtensender CNN hat die Trauerfeier für Michael Jackson auch per Internet übertragen.

Jackson-Trauerfeier erzeugt Internet-Hype

Millionen Menschen haben die Trauerfeier für Michael Jackson online verfolgt: Der globale Internetverkehr war bis zu 33 Prozent höher als normal.

Das berichtete der Nachrichtensender CNNam Mittwoch unter Berufung auf den Internet-Dienstleister Akamai Technologies. Während der Trauerfeier im in Los Angeles sei der Traffic stets mindestens 19 Prozent höher gewesen als normal, hieß es. Allein bei CNN wurde der Live Stream etwa 9,7 Millionen Mal abgerufen, wie Sender-Sprecherin Jennifer Martin sagte. Staples Center

Trauerfeier für Michael Jackson

Fans und Stars nehmen Abschied von Michael Jackson

Viele Seiten hatten wegen des Ansturms mit technischen Problemen zu kämpfen. Der Online-Besucheransturm sei aber - zumindest bei CNN - unter der Amtseinführung von Präsident Barack Obama geblieben, sagte Martin. Obamas Amtseinführung im Januar hatten demnach den ganzen Tag über 27 Millionen Menschen per Live Stream verfolgt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare