Jackson-Jury tagt weiter

- Santa Maria - Die Geschworenenjury im Missbrauchprozess gegen Michael Jackson hat am Dienstag (Ortszeit) in dritter Runde ihre Beratungen fortgesetzt. Über den Stand der Gespräche hinter geschlossenen Türen wurde kaum etwas bekannt. Das Gremium soll einen 63-jährigen Mann hispanischer Abstammung zum Vorsitzenden bestimmt haben, berichtete der Sender MSNBC. Der von Gericht als Juror Nummer 2 titulierte Mann war früher Berater für Jugendliche an Schulen.

<P>Jacksons Schicksal liegt in der Hand von acht Frauen und vier Männern. Sie müssen in jedem der zehn Anklagepunkte ein einstimmiges Urteil treffen. Für die Beratungen sind täglich sechs Stunden angesetzt, die nur durch drei kurze Pausen unterbrochen werden. Am Montag hatten sich die Geschworenen nach der ersten vollen Beratungsrunde ohne Ergebnis vertagt.<BR><BR>Nur eine Handvoll Fans hätten am Dienstagmorgen die Ankunft der Juroren vor dem Gerichtsgebäude mit verfolgt, berichtete die "Los Angeles Times". Am Tag zuvor war es dort zu einem größeren Auflauf gekommen, als Joe Jackson, der Vater des Sängers, überraschend vor Gericht erschien. Hunderte Fans und Reporter bestürmten und verfolgten Joe Jackson, der nach Angaben des Senders MSNBC verwirrt erschien. Er suche seinen Sohn, wurde der Vater zitiert. Eine Sprecherin des Sängers gab später schlechte Kommunikation unter Familienmitgliedern als Grund für den Vorfall an.<BR><BR>Michael Jackson hält sich nach offiziellen Angaben während der Jury-Beratungen auf seiner Neverland-Ranch auf. Nach einem mehrstündigen Krankenhausbesuch wegen Rückenschmerzen am Sonntag wurde der Sänger seither nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Jackson muss erst wieder zur Verlesung des Urteils vor Gericht erscheinen.<BR>Der Popstar soll im Frühjahr 2003 einen 13-jährigen Jungen auf seiner Neverland-Ranch mehrfach sexuell belästigt, mit Alkohol gefügig gemacht und sein angebliches Opfer und dessen Familie dort festgehalten haben. Im Fall eines Schuldspruchs drohen Jackson bis zu 20 Jahre Haft. Im Bezirksgefängnis von Santa Barbara liefen schon die Vorbereitungen für die mögliche Einweisung Jacksons, sagte der frühere Gefängnisleiter Jim Thomas dem Sender MSNBC.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Niederbayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
Egal, was Cathy Hummels auf ihrer Instagram-Seite postet, es löst eine Flut von Kommentaren aus. Jetzt gab sie einen Restaurant-Tipp, doch die Fans thematisieren etwas …
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Sternekoch Witzigmann kritisiert Lebensmittelverschwendung
Dem Koch Eckart Witzigmann stößt der Umgang mit Lebensmittel in Europa übel auf. Besonders die Deutschen würden negativ herausstechen.
Sternekoch Witzigmann kritisiert Lebensmittelverschwendung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.