+
Dieser Handschuh wurde für 192.000 Dollar versteigert

Jacksons Glitzerhandschuh bringt 150.000 Euro ein

Las Vegas - Der Glitzerhandschuh von Michael Jacksons “Victory“-Tour 1984 ist in Las Vegas für 192.000 Dollar versteigert worden.

Das blinkende Accessoire, mit dem Jackson Mitte der 80er Jahre oft für Fotos posierte, war die Attraktion einer Versteigerung von Musik-Memorabilia, die am Donnerstag und Freitag in Las Vegas stattfand. Wie das Auktionshaus am Sonntag mitteilte, waren nicht mehr als 30 000 Dollar für den Handschuh erwartet worden.

Verschiedene Jacken des vor einem Jahr gestorbenen “King of Pop“ waren schon für 30 000 Dollar, andere für 130 000 zu haben. Ein Kleid seiner Schwester LaToya brachte dagegen gerade einmal 437,50 Dollar. Eine Tafel Schokolade kostete mit 625 Dollar erheblich mehr, weil sie von der Hochzeit Jacksons mit Lisa Marie Presley stammte.

Etwa 30 000 Dollar kostete der handgeschriebene Text zum Jackson- Hit “Bad“. Autogramme gingen für knapp 1000 Dollar weg, eines allerdings für 18 750 Dollar - es ist vom 24. Juni 2009, einen Tag später starb Jackson.

Verkauft wurden auch ein von Elvis Presley unterschriebener Vertrag aus dem Jahr 1956 für 25 000 Dollar und eine Haarlocke von ihm für 20 000. Eine Elvis-Gitarre brachte 16 640 Dollar. Das ist zwar mehr als für eine von Eric Clapton (10 625 Dollar), aber deutlich weniger als für Johnny Cashs (60 000). Alle zusammen kommen aber nicht an die Gitarre von Jimi Hendrix ran. Dessen E-Gitarre Fender Stratocaster brachte 180 000 Dollar ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Dita von Teese von Trumps Art angewidert
Die Burlesque-Tänzerin, die jetzt auch singt, macht aus ihrem Herzen keine Mödergrube. Sie hält nicht viel vom derzeitigen US-Präsidenten.
Dita von Teese von Trumps Art angewidert

Kommentare