1. Startseite
  2. Boulevard

Jacques & Gabriella von Monaco: Rührende Aktion zu Ehren von Charlène

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Fürst Albert steht hinter seinen Kindern Gabriella und Jacques auf einem Balkon (Symbolbild).
Gabriella und Jacques vermissen ihre Mama Charlène schmerzlich (Symbolbild). © PPE/Imago

Jacques und Gabriella von Monaco gehen tapfer damit um, dass sie erneut von ihrer Mutter Charlène getrennt sind. Bei einer Baumpflanzaktion setzten sie ein besonderes Zeichen.

Monaco – Nach den herzzerreißenden Szenen, die sich an Monacos Nationalfeiertag auf dem Balkon des Fürstenpalastes abgespielt haben, richteten die sechsjährigen Zwillinge Jacques und Gabriella nun wieder einen rührenden Gruß an ihre kranke Mutter Charlène (43). 
24royal.de* zeigt hier, mit welcher tollen Aktion Jacques und Gabriella von Monaco ihre Mutter Charlène eine große Ehre erwiesen haben.

Erbprinz Jacques von Monaco und seine Zwillingsschwester Gabriella zeigen sich in der momentanen Situation besonders tapfer. Kaum waren die beiden mit ihrer Mutter Charlène vereint, mussten sie auch schon wieder Abschied nehmen. Wie Fürst Albert II. (63) mitgeteilt hat, werde seine Ehefrau nach ihrer Rückkehr aus Südafrika aktuell wegen „emotionaler und körperlicher Erschöpfung“ in einer Einrichtung behandelt. Wo genau sich Charlène aufhält, ist offiziell nicht bekannt. Berichten zufolge befinde sich die Fürstin in der Schweiz.

Für die sechsjährigen Kinder der 43-Jährigen ist die erneute Trennung ein schwerer Schlag. Zwar kümmert sich Albert liebevoll um seinen Nachwuchs und bekommt dabei auch Unterstützung von seiner Familie, ihre Mutter kann jedoch auch nicht von Prinzessin Caroline (64) oder deren Tochter Charlotte Casiraghi (35) ersetzt werden. An Monacos Nationalfeiertag sorgten Gabriella und Jacques mit selbstgebastelten Schildern für feuchte Augen, mit denen sie Grüße an Charlène schickten. Nun zeigten sich die Zwillinge wieder in der Öffentlichkeit, um ihre Mama zu ehren. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare