+
Schauspieler Hannes Jaenicke

Jaenicke wünscht sich mehr Schamlosigkeit

Berlin - Schauspieler Hannes Jaenicke wünscht sich bessere Actionszenen in heimischen Produktionen.

“Die Ausrede der Deutschen 'Wir haben kein Geld' ist zu bequem“, sagte der 51-Jährige dem Berliner “Tagesspiegel“ (Sonntagausgabe). Jaenicke machte ein Mentalitätsproblem aus. “Was uns fehlt, ist die Schamlosigkeit der Amerikaner, ein Genre zu bedienen.“ Es heiße dann gern, dass der Schluss eines Films so kitschig sei. “Ja, hallo? Das muss bei einem kommerziellen Film so sein“, sagte Jaenicke. Deutsche hätten oft “ein gebrochenes Verhältnis zu Emotionalität“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare